Mit dem Canyon Sender CF erblickt am heutigen Tag ein neues Downhill-Bike das Licht der Welt. Laut dem Direktversender aus Koblenz handelt es sich dabei um das fortschrittlichste Modell seiner Art. Zwei Jahre Entwicklung haben ein Gravity-Race-Bike hervorgebracht, das nicht nur einen ultrastabilen Carbon-Rahmen aufweisen soll, sondern auch mit massiven Features gespickt ist. Dazu gehören die umfassend anpassbare Geometrie, die durchdachten Detaillösungen und vor allem der MX-Link-Hinterbau mit TPS-Federungssystem. Damit soll das Canyon Sender CF das ultimative Downhill-Bike für die Rennstrecke sein.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

Seit dem Crankworx-Festival in Rotorua scheint es sicher, dass Canyon bald ein neues Downhill-Bike mit speziellem Hinterbau vorstellen wird (wir haben berichtet), denn Team-Fahrer Fabien Barel war dort bereits mit dem Prototyp unterwegs. Nun ist klar, um welches Modell es sich dabei gehandelt hat: das Canyon Sender CF. Damit stellt der Direktversender am heutigen Tag die neuste MTB-Kreation für den Gravity-Bereich vor. Hierfür setzt der Hersteller auf frische Ideen und konnte innerhalb der letzten zwei Jahre ein Downhill-Bike mit optimalen Eigenschaften für die Rennstrecke und Hauptrahmen aus Carbon sowie speziellen Detaillösungen entwickeln. Das neue Modell soll laut dem Hersteller Kontrollierbarkeit, Anpassungsfähigkeit, Haltbarkeit und Geräuschlosigkeit als besondere Attribute vereinen. Dazu kommt das „Triple Phase Suspension“-System mitsamt MX-Link und eine umfassend einstellbare Geometrie zum Einsatz.

MX-Hinterbau optimiert für Luftdämpfer

Entwickelt wurde für das Canyon Sender CF ein Viergelenk-Hinterbau mit speziellem Federungskonzept, welches über den sogenannten MX-Link mit schwimmend gelagertem Dämpfer verfügt. Dabei handelt es sich um eine Anlenkung aus dem Motocross-Bereich. Dessen Übersetzungsverhältnis lässt sich laut Canyon unabhängig von den Parametern „Antisquat“, „Pedalrückschlag“ und „Antirise“ anpassen.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

Außerdem wurde die  Kennlinie speziell auf die Charakteristik leichter Luftdämpfer wie beispielsweise den Fox Float X2 ausgelegt und unterteilt sich in drei Stufen, verpackt als „Triple Phase Suspension“-System – kurz TPS:

  • 1. Phase: Das hohe Übersetzungsverhältnis zu Beginn des Federwegs hilft, das etwas höhere Losbrechmoment des Luftdämpfers zu „überwinden“. Dadurch erhält man ein sensibles Ansprechverhalten um den SAG-Punkt und ein hohes Grip-Niveau, ähnlich einer Stahlfeder.
  • 2. Phase: Die niedrige Übersetzung im mittleren Federwegbereich verleiht das stabile Gefühl einer Plattform. Diese unterstützt das aktive und zugleich präzise Fahren.
  • 3. Phase: Die gemäßigte Endprogression der Kennlinie schützt zusammen mit der progressiven Eigenschaft des Luftdämpfers vor Durchschlägen und verleiht ein „Bottomless-Feeling“. Die Progression des Luftdämpfers lässt sich über Volumen-Spacer noch weiter erhöhen.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

Carbon-Rahmen für den harten Einsatz

Beim Hauptrahmen setzt der Koblenzer Direktversender auf einen gut dämpfenden Kohlefasertypen, der sich durch eine sehr hohe Bruchdehnung auszeichnet.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

Um eine maximale Haltbarkeit garantieren zu können sind die stark beanspruchten Bereiche mit dickerem Material versehen, woraus auch eine hohe Impact-Resistenz resultiert. Dadurch soll der Carbon-Rahmen dauerhaft Ermüdungsfest sein – selbst bei intensiverer Beanspruchung.

Der Hinterbau selbst ist aus 6066-T6-Aluminium gefertigt. Als Grund dafür gibt Canyon die permanente Belastung durch den Antrieb und Einwirkungen durch Steinschläge oder Stürze an. Schäden sind dadurch besser zu beurteilen und könne leichter behoben werden. Außerdem verbaut der Hersteller extragroße Industrielager, die selbst hohen Querbelastungen auf Dauer problemlos standhalten sollen.

Features des Canyon Sender CF

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

FORK BUMPER: Der Gabelanschlag schützt den Rahmen und führt die Züge sauber in das Unterrohr.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

DOWN TUBE PROTECTOR: Schützt das Unterrohr vor Steinschlägen.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

2C ARMOUR: Kettenstrebenschutz aus zwei Komponenten. Ein harter, schützender Kern, kombiniert mit einer weichen Oberfläche, die Schlaggeräusche der Kette reduziert.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

HEEL PROTECTOR: Zum Schutz vor der Ferse auf der Nicht-Antriebseite.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

BENT STAYS: Die Form der Sitzstreben schafft genügend Platz und
vermeidet Schlaggeräusche der Kette.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

CABLE CUSHION: Kabelgeräusche und Kabelbewegungen im Unterrohr werden durch einen Schaumstoffschlauch, der Brems- und Schaltzug umgibt, beseitigt.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

CABLE PIT: Durch den trapezförmigen Zugausgang am Hauptschwingenlager verlaufen die Züge in einem größeren Radius. Die direkte Führung verhindert Zuglängung oder Knicken der Leitungen.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

SENDER FENDER: Flexibler Schmutzfänger, schützt den Dämpfer vor Steinschlägen und Schmutz.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

INTEGRATED SEAT CLAMP: Die integrierte Sattelklemme lässt die Linie des Sattelrohrs ohne Unterbrechung auslaufen.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

SAG MONITOR: Leichtes Einstellen und Ablesen durch den integrierten SAG Monitor.

Größenabhängige Geometrie & Anpassungsoptionen

Die Geometrie des Canyon Sender CF ist entsprechend der Race-Optimierung ausgelegt. Dadurch weisst das Bike laut dem Hersteller eine niedrige, zentrale Sitzpostition auf, die durch ein tiefes Tretlager in Kombination mit der sepziellen Geometrie des Hauptrahmens erreicht wird. Das soll für maximale Kontrolle in allen Situationen sorgen und dem Fahrer viel Sicherheit vermitteln. Damit auch jedem die gleichen Fahreigenschaften bereitstehen, wächst der Hauptrahmen entsprechend mit der Körpergröße mit. Die Tretlagerhöhe und der Hinterbau bleiben davon jedoch unberührt. Dementsprechend sind die Kettenstreben bei allen Größen gleich lang: Je nach Einstellung beträgt das Maß 430 oder 446 Millimeter. Dennoch lässt sich das Canoyn Sender CF noch weiter an die jeweiligen Strecken anpassen. So kann beispielsweise auch der Lenkwinkel um jeweils ein Grad flacher oder steiler gestellt werden.

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

Die genauen Geometriedaten zeigt die folgende Tabelle:

Rahmengröße

S

M

L

XL

Sitzrohrlänge400 mm400 mm450 mm450 mm
Sitzrohrwinkel74 Grad74 Grad74 Grad74 Grad
Obberrohrlänge562 mm586 mm611 mm635 mm
Steuerrohrlänge110 mm120 mm130 mm140 mm
Lenkwinkel62/63/64 Grad62/63/64 Grad62/63/64 Grad62/63/64 Grad
Kettenstrebenlänge430/446 mm430/446 mm430/446 mm430/446 mm
Reach420 mm440 mm460 mm480 mm
Stack599 mm607 mm616 mm625 mm
Tretlagerhöhe348 mm348 mm348 mm348 mm
Federweg (Front/Heck)200/200 mm200/200 mm200/200 mm200/200 mm
Laufradgröße27,5 Zoll27,5 Zoll27,5 Zoll27,5 Zoll

 

Modellvarianten des Canyon Sender CF

Canyon Sender CF 9.0

  • Rahmen: Canyon Sender CF / Carbon
  • Gabel: Fox 40 Float Kashima, 200 mm
  • Dämpfer: Fox Float X2 Factory, 200 mm
  • Laufräder: DT Swiss FR 1950
  • Reifen: Maxxis Minion DHR II 3C Maxx Grip DW
  • Schaltung: SRAM X01 DH
  • Kurbelgarnitur: Race Face Atlas, 36 Zähne
  • Sattelstütze: SDG Micron I-Beam
  • Sattel: SDG I-Fly
  • Bremsen: SRAM Guide RSC
  • Lenker: Renthal Flatbar Carbon, 780 mm
  • Vorbau: Renthal Integra 45/50
  • Gewicht: 16,2 kg
  • Preis: 4.799 Euro

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

Canyon Sender CF 8.0

  • Rahmen: Canyon Sender CF / Carbon
  • Gabel: Rock Shox Boxxer Team, 200 mm
  • Dämpfer: Rock Shox Vivid Air , 200 mm
  • Laufräder: E13 LG1+
  • Reifen: Maxxis Minion DHR II 3C Maxx Grip DW
  • Schaltung: SRAM X01 DH
  • Kurbelgarnitur: E13 LG1+, 36 Zähne
  • Sattelstütze: SDG Micron I-Beam
  • Sattel: SDG I-Fly
  • Bremsen: SRAM Guide RSC
  • Lenker: Renthal Flatbar Carbon, 780 mm
  • Vorbau: Renthal Integra 45/50
  • Gewicht: 16,5 kg
  • Preis: 4.299 Euro

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

Canyon Sender CF 9.0

  • Rahmen: Canyon Sender CF / Carbon
  • Gabel: Fox 40 Float Performance Elite, 200 mm
  • Dämpfer: Fox Float X2 Performance Elite, 200 mm
  • Laufräder: DT Swiss FR 2020
  • Reifen: Maxxis Minion DHR II 3C Maxx Grip DW
  • Schaltung: Shimano Zee
  • Kurbelgarnitur: Shimano Zee, 36 Zähne
  • Sattelstütze: SDG Micron I-Beam
  • Sattel: SDG I-Fly
  • Bremsen: Shimano Zee
  • Lenker: Renthal Flatbar, 780 mm
  • Vorbau: Renthal Integra 45/50
  • Gewicht: 17,4 kg
  • Preis: 3.599 Euro

Canyon Sender CF: Carbon-Downhill-Bike mit MX-Link und TPS-System

Über Canyon Bicycles

Canyon wurde 1985 als Radsport Arnold gegründet und firmiert seit 2001 unter dem Namen Canyon Bicycles GmbH. Räder unter der Marke Canyon werden seit 1996 vertrieben. Das Koblenzer Unternehmen entwickelt, montiert und vertreibt Rennräder, Mountainbikes und Triathlonräder sowie Zubehör und Bekleidung im Direktvertrieb – das heißt ohne Zwischenhändler direkt zum Kunden. 2015 bringt das Unternehmen erstmals Fitnessbikes und eine Urban-Kollektion auf den Markt. Canyon-Produkte werden von hochqualifizierten Ingenieuren, kreativen Designern und passionierten Bikern entwickelt. In den vergangenen Jahren wurde die Marke mehrfach zur am stärksten nachgefragten Mountainbike- und Rennradmarke im deutschsprachigen Raum gewählt, zahlreiche Testsiege und Auszeichnungen, darunter der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, runden den Erfolg ab.

Share.

Über den Autor

2 Kommentare

  1. Pingback: Canyon Project DisConnect: Entkoppelter DH-Antrieb [Eurobike 2016]

  2. Pingback: Canyon Sender CF: Entwicklung des Downhillers mit Fabien Barel

Antwort hinterlassen