Für die Saison 2017 hat Camelbak den Hawg überarbeitet und einen Trinkrucksack geschaffen, der einen tiefen Schwerpunkt aufweist. Außerdem bringt das neue Modell mit 20 Litern viel Stauraum mit und soll dank neuem Rückenteil nicht nur gut sitzen, sondern auch eine ordentliche Belüftung bieten. Wir haben uns den neuen Camelbak Hawg LR 20 auf der Berliner Fahrradschau 2017 genauer angeschaut.

Camelbak Hawg LR 20: Komfortabler Trail-Rucksack mit niedrigem Schwerpunkt [BFS 2017]

Den Camelbak Hawg gibt es für die Saison 2017 in einer optimierten Version, die mit besonderen Features hohen Komfort beim Tragen und eine optimale Gewichtsverteilung verspricht. Dazu wurde das Trinkblasenfach in den unteren Bereich des Rucksacks verfrachtet, wodurch der Schwerpunkt weit unten liegt. Produkte mit diesem Konzept nennt der Hersteller „Low Rider“. Zusätzlich wurde ein Kompressionssystem integriert, um das Wasserreservoir an der vorgesehenen Position zu halten. Eine drei Liter große Trinkblase passt in den Camelbak Hawg LR 20, was für ausgedehnte Touren locker ausreicht.

Crux-Lumbar-Trinkblase mit besserer Handhabung

Das Reservoir wurde ebenfalls überarbeitet. Neben einem dickeren Schlauch mit passendem Ventil für einen erhöhten Durchfluss, gab es eine Verbesserung beim Verschlussmechanismus und der Halterung. Letztere fällt laut Hersteller deutlich ergonomischer aus. Ansonsten ist am Schultergurt des Camelbak Hawg LR 20 das „Magnetic Tube Trap“-System integriert. Dabei handelt es sich um einen starken Magnet-Clip, der den Schlauch sicher nah am Körper hält und einfach gelöst werden kann.

Camelbak Hawg LR 20 mit viel Stauraum und Helmbefestigung

Insgesamt 20 Liter Stauraum stehen zur Verfügung, die sich auf mehrere Fächer aufteilen. Mitgeliefert werden außerdem eine Regenhülle und eine entnehmbare Werkzeugtasche, die innen mit Mesh ausgekleidet ist. So lässt sich das Werkzeug bei Bedarf schnell selektieren und entnehmen. Ansonsten ist der Camelbak Hawg LR 20 mit einem neuen Airfoil-Rückenteil ausgestattet, das für einen guten Sitz und damit einem hohen Komfort sorgen soll. Natürlich soll auch die Belüftung optimal ausfallen. Ein Beckengurt fehlt bei dem Trail-Rucksack ebenfalls nicht.

Preislich liegt der Camelbak Hawg LR 20 bei 159,95 Euro. Eine kleinere Version ist mit dem Mule LR 15 für 149,95 Euro erhältlich. Für Frauen steht das Modell Luxe LR 14 für denselben Preis zur Auswahl.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen