Die Finnen von Pole bieten eine ganze Reihe unterschiedlicher Bikes an. Dazu gehört auch das Evolink 176, dass in zwei Varianten zu haben ist. Die Besonderheiten bei diesem Modell sind wieder die extrem lange Geometrie und die Möglichkeit, den Hinterbau für einen einfachen Transport einzuklappen. Was das Pole Evolink 176 als Downhill-Bike sonst noch bietet, hat der Hersteller auf der Eurobike 2016 gezeigt.

Pole Evolink 176: Langes Downhill-Bike für aggressiven Fahrstil [Eurobike 2016]

Von Pole gab es auf der Messe Friedrichshafen einiges zu bestaunen: Neben dem Enduro sowie ein paar anderen Mountainbikes präsentierten die Finnen auch einen Downhiller mit 176 Millimetern Federweg am Heck und 200 Millimetern an der Front. Trotz des vergleichsweise geringen Hubs am Hinterbau soll das Bike gerade für den aggressiven Fahrstil bergab optimal geeignet sein. Passend dazu verfügt auch das Pole Evolink 176 über einen sehr langen Reach, der im Falle der Rahmengröße M bei satten 480 Millimetern liegt. Daraus resultiert ein Radstand von 1.318 Millimetern.

Angeboten wird das Pole Evolink 176 in den drei Rahmengrößen „S“, „M“ und „L“ sowie in zwei Ausstattungen. Eine davon richtet sich an Downhill-Racer, die leichte, performate Top-Komponenten für die Zeitjagd auf dem  Track benötigen. Die Freeride-Version ist hingegen etwas günstiger und robuster, aber damit auch schwerer aufgebaut. Somit stellt das Pole Evolink 176 FR die erste Wahl für alle Bikepark-Rider dar, die sich keine Gedanken über das Bike machen wollen. Das verspricht zumindest der Hersteller.

Preislich trennen die zwei Varianten des Pole Evolink 176 exakt 2.000 Euro. Bei beiden bekommt der Käufer ein spezielles Downhill-Bike mit Faltmechanismus und einem potenten Hinterbausystem. Dafür müssen aber mindestens 4.600 Euro investiert werden. Der Rahmen schlägt inklusive Rock-Shox-Dämpfer mit 2.450 Euro zu Buche.

Pole Evolink 176: Langes Downhill-Bike für aggressiven Fahrstil [Eurobike 2016]

Modellvarianten des Pole Evolink 176

Pole Evolink 176 FR

  • Gabel: Rock Shox Boxxer Team, 200 mm
  • Dämpfer: Rock Shox Vivid Coil R2C, 176 mm
  • Laufräder: DT SWISS E 1900 SPLINE
  • Reifen: WTB Vigilante 2.3 TCS Though Gravity DNA
  • Schaltung: SRAM X9 Type 2.1, 1×10
  • Sattelstütze: Truvativ Descendant, 36t
  • Bremsen: SRAM GUIDE RS, 200 mm
  • UVP: 4.600 Euro

Pole Evolink 176 DH

  • Gabel: DVO Emerald, 200 mm
  • Dämpfer: DVO Jade Coil, 176 mm
  • Laufräder: DT SWISS FR 1950 Classic
  • Reifen: WTB Vigilante 2.3 TCS Though Gravity DNA
  • Schaltung: SRAM X01 DH, 1×9
  • Sattelstütze: Race Face Sixc DM, 34t
  • Bremsen: Avid Code, 200 mm
  • UVP: 6.600 Euro

Pole Evolink 176: Langes Downhill-Bike für aggressiven Fahrstil [Eurobike 2016]

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen