„Shimano Steps E8000“ heißt das neuste, elektronisch unterstützte Antriebssystem für E-MTBs. Die Japaner haben ein System entwickelt, was speziell für den Offroad-Einsatz ausgelegt ist. Auf der Eurobike 2016 hat nicht nur Shimano den Elektroantrieb in finaler Form vorgestellt, auch bei zahlreichen Bike-Herstellern gab es entsprechend ausgestattete Räder zu sehen. Beim deutschen Distributor Paul Lange wurde uns einiges zum Steps-E8000-Modell verraten. 

Shimano Steps E8000: Neues Antriebssystem für E-MTBs [Eurobike 2016]

Shimano hat bereits auf einigen Events in diesem Jahr das neue elektronische Antriebssystem Steps E8000 für Mountainbikes als Prototyp gezeigt. Auf der Eurobike 2016 wurde letztlich das finale Produkt vorgestellt und war an einigen Rädern von Herstellern wie beispielsweise Stevens zu sehen. Speziell für E-MTBs entwickelt, soll das elektronische Antriebssystem beste Eigenschaften für den Einsatz auf dem Trail bieten. Außerdem ist eine kompakte Integration in den Rahmen möglich, sodass ein agiles Mountainbike entsteht, welches Fahrspaß garantiert.

Shimano Steps E8000: Die harten Fakten

Der Motor des Antriebssystems Shimano Steps E8000 wiegt um die drei Kilogramm und stellt eine Leistung von 250 Watt und 70 Newtonmeter zur Verfügung. Die Pedalunterstützung erfolgt bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde. Damit liegen die Leistungsdaten auf dem Niveau des Bosch Performance CX. Allerdings ist das Shimano Steps E8000 System rund ein Kilo leichter und lässt sich weiter vorne oder bis zu 60 Grad verdreht im Rahmen positionieren, wodurch sich kurze Kettenstreben umsetzen lassen. Letzteres führt zu einem agileren Fahrverhalten des Bikes und damit mehr Spaß auf dem Trail.

Großer Akku und drei Unterstützung-Modi

Der Akku bietet eine Kapazität von 500 Wattstunden. Eine ungefähre Reichweite gibt der Hersteller allerdings nicht an. Grund hierfür sind nicht nur die unterschiedlichen Fahrprofile und -stile, sondern auch die vorgegebenen Unterstützungsmodi „Eco“, „Trail“ und „Boost“. Die drei Leistungsstufen lassen sich mit einem Triggerschalter „on the fly“ auswählen und bieten dann einen unterschiedlichen Vortrieb. Dennoch soll der Shimano Steps E8000 Antrieb sehr sensibel und vor allem schnell auf Pedaldruck reagieren, sodass die Unterstützung immer dann einsetzt, wenn Hilfe benötigt wird. Ein ungewolltes Anschieben des E-MTBs soll so vermieden werden. Zusätzlich lässt sich der Motor bergab auch abschalten, was Energie spart und Sicherheit bringt. Ansonsten gibt es auch eine Unterstützung bis zu sechs Kilometern pro Stunde, wenn das Bike geschoben wird.

Shimano Steps E8000: Neues Antriebssystem für E-MTBs [Eurobike 2016]

In Kürze haben wir sicherlich die Gelegenheit, ein E-MTB mit Shimano Steps E8000 zu testen.

Share.

Über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: Stevens E-Whaka+ 2017: E-MTB mit Plus-Bereifung [Eurobike 2016]

Antwort hinterlassen