Das Bergamont Contrail 2018 ist ein 29-Zoll-Trailbike, das von Grund auf überarbeitet wurde. Ein neuentwickelter Rahmen und die Kompatibilität zu Plus-Bereifung zeichnen das neue Modell aus. Dazu gibt es noch aktuellste Komponenten, die das Gesamtpaket abrunden.

Bergamont Contrail 2018: Neues Trailbike mit 29-Zoll-Bereifung [Eurobike 2017

Für das Modelljahr 2018 hat Bergamont das Contrail kräftig überarbeitet und vom Tourer zum Trailbike weiterentwickelt. Dazu wurde der Rahmen quasi neu gestaltet: Neben optimierten Rohrsätzen, einem verbesserten Übersetzungsverhältnis und einer geänderten Geometrie, wurden Features wie ein Flip-Chip integriert, um beim Einsatz der zwei möglichen Laufradformate die gewünschten Fahreigenschaften beizubehalten.

Ab Werk wird das Bergamont Contrail 2018 mit 29-Zoll-Laufrädern ausgeliefert, lässt sich aber mit dem beiliegenden Zubehör und wenigen Handgriffen in ein Plus-Bike umrüsten. Damit kann das Trailbike an den jeweiligen Einsatzzweck angepasst werden.

Das Fahrwerk bietet einen Federweg von 130 Millimetern am Heck und wird durch Gabeln mit entsprechendem Hub ergänzt. Der Hersteller greift hierfür auf die Revelation und Recon von Rock Shox sowie die 32 Performance von Fox zurück. Als Dämpfer kommen der Manitou Radium und beim Top-Modell des Bergamont Contrail 2018 der Fox Float DPS zum Einsatz.

Ansonsten unterscheiden sich die drei Ausstattungsvarianten im Wesentlichen durch den Antrieb und die Bremsen. Je nach Preisklasse verbaut Bergamont eine SRAM-GX-Eagle- und -NX-Schaltung oder eine 2×10-Alternative von Shimano. Die Bremsen stammen ebenfalls je nach Bike-Modell aus der Einstiegsklasse von SRAM und Shimano.

Erhältlich ist das Bergamont Contrail 2018 in den Versionen 5.0, 7.0 und 9.0. Die Preise starten bei knapp 1.900 Euro und enden bei 3.200 Euro.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen