Mit der Fox 36 2018 gab es am Eurobike-Stand des Fahrwerksspezialisten neben dem Float DPX2 ein weiteres Highlight aus dem umfangreichen Sortiment zu bestaunen. Zwar wurde die Gabel bereits im April dieses Jahres angekündigt, war allerdings auf der Messe in vielen weiteren Ausführungen zu sehen. Dabei gab es auch die Race-Edition, die Ausführung für eMTBs oder die günstigere Performance-Elite-Version zu bestaunen. Über das Tuning-Programm für 2018 haben wir mit Fox auf der Eurobike 2017 ebenfalls sprechen dürfen.  

Fox 36 2018: Race-Edition, eMTB-Variante und Tuning-Programm [Eurobike 2017]

Die Fox 36 2018 weist gegenüber dem Vorgängermodell einige grundlegende Änderungen auf und soll damit eine noch besser Performance liefern. Die verschiedenen Optimierungen betreffen vor allem die Luftfeder, die im Kern von der 34 adaptiert, angepasst und mit der neuen EVOL-Luftkammer versehen wurde. Die vergrößerte Negativ-Luftkammer soll dafür sorgen, dass die Gabel in den ersten 25 Prozent des Federwegs sensibler anspricht. Außerdem soll der Support im mittleren Hub-Bereich verbessert worden sein. Auch die Bottom-Out-Progression ist laut dem Hersteller nun besser abzustimmen.

Das neue Luftfederdesign kommt ohne den bisher verbauten Schaft im Inneren aus, was auch die Anzahl der Dichtungen reduziert und die Leichtgängigkeit verbessert. Gleichzeitig lassen sich die Air-Spacer einfacher tauschen und die Handhabung wird erleichtert. Um die Performance weiter zu verbessern, wurde die Dämpfung optimiert und an die neue Luftfeder angepasst. Ein neues Öl mit PTFE-Anteil kommt ebenfalls zum Einsatz. Abgerundet wird die Fox 36 2018 durch frische Decals.

Fox 36 2018 in verschiedenen Ausführungen

Die Gabel wird für das Modelljahr 2018 in verschiedenen Ausführungen angeboten. Dazu gehört die Performance-Elite-Version, die den günstigen Einstieg in die Welt der 36 darstellt. Dieses Modell ist technisch baugleich mit der Factory-Variante, verzichtet aber auf die hochwertige Kashima-Beschichtung. Stattdessen sind die Standrohre schwarz eloxiert.

Fox 36 2018: Race-Edition, eMTB-Variante und Tuning-Programm [Eurobike 2017]

Die Fox 36 2018 in der Factory-Ausführung zeigt sich im gewohnten Design mit Kashima Coating. Neu ist die Option, die Gabel mit orangem Casting zu kaufen. Bisher war diese Farboption den besten Team-Fahrern vorbehalten. Allerdings handelt es sich bei den frei verkäuflichen Versionen um die limitierte Race-Edition, die nur mit RC2-Kartusche erhältlich ist.

Ebenfalls angeboten wird die Gabel in der 831-Version für den Slopestyle-Einsatz und als optimierte Variante für eMTBs. Die Ausführung mit „eBike-optimized“-Label ist speziell für die hohen Belastungen ausgelegt, die bei Rändern mit elektronischer Antriebsunterstützung auftreten können. Dazu wurde vor allem die Gabelkrone verstärkt und auf die Gewichtsoptimierung mittels Innenfräsung verzichtet. Auch misst die Wandung der Standrohre statt einen, nun zwei Millimeter, was für eine erhöhte Steifigkeit sorgt. Aufgrund des geringeren Bauraums greift der Hersteller dann auf die Dämpfung und Luftfeder der 34 zurück – natürlich mit entsprechender Anpassung auf höhere Systemgewichte.

Fox Tuning-Programm: Upgrade auf 2018er-Technik möglich

Im Rahmen des Tuning-Programms bietet Fox den Endkunden individuelle Optimierungen der Federelemente an. Egal ob Gabel oder Dämpfer, für beides kann der Hersteller spezielle Anpassung mittels Shim Stacks vornehmen, um die maßgeschneiderte Performance für den Fahrer zu erzielen.

Passend dazu gibt es auch die Möglichkeit, die Gabeln aus den Modelljahren 2016 und 2017 auf die neue Technik aufrüsten zu lassen. Hierzu wird allerdings der Tausch der CSU – also dem Element bestehend aus Schaftrohr, Krone und Standrohren – notwendig. Zusätzlich muss der Luftschaft gewechselt und die Dämpfung überarbeitet werden. Das ist zwar mit einem ungefähren Preis von 400 Euro recht kostenintensiv, aber immer noch deutlich günstiger als der Kauf einer neuen Gabel.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen