Shimano reiht in die XT-Gruppe mit der BR-M8020 eine neue Vierkolbenbremse ein, die mehr Performance bereitstellen und auch hinsichtlich der Dosierung Vorteile mit sich bringen soll. Auf der Eurobike 2017 war das neue Modell an einem eMTB montiert, um einen der angedachten Einsatzzwecke zu verdeutlichen. Die Shimano XT BR-M8020 haben wir uns daher genauer angeschaut.

Shimano XT BR-M8020: Vier Kolben für mehr Brems-Power [Eurobike 2017]

Im Rahmen der Eurobike 2017 präsentierte Shimano die BR-M8020. Dabei handelt es sich um eine Bremse mit vier Kolben, die sich in die XT-Gruppe einreiht. Mit dem neuen Modell spricht der Hersteller eMTB-Fahrer und aggressive Trailrider an, die eine hohe Brems-Performance bevorzugen. Neu ist lediglich der Bremssattel, den der Hersteller sicherlich von einer bestehenden Vierkolbenbremse adaptierte, da es sich nicht um eine reine Neuentwicklung handelt. Doch das ist kein Nachteil, denn die bewährte Technik erweitert die XT-Familie sinnvoll und stellt eine neue Option in der Gruppe dar, die für viele ein ersehntes Update darstellt. Daher bietet die Shimano XT BR-M8020 die gewohnte Qualität und leichten Umgang beispielsweise beim Entlüften mittels One-Way-Bleeding-Feature.

Der bereits bekannte XT-Hebel kommt auch bei diesem Modell zum Einsatz, was gute Ergonomie mit zahlreichen Einstelloptionen verbindet. Leerweg und Griffweite lassen sich daher nach Belieben justieren. Auch die I-Spec-Montagemöglichkeit kann bei Bedarf genutzt werden. Für eine anhaltende Performance bei langen Abfahrten sorgt die Ice-Tech-Technologie bei Scheiben und Bremsbelägen.

Shimano XT BR-M8020: Bisher kein Preis der Vierkolbenbremse bekannt

Leider konnte Shimano auch auf der Eurobike 2017 nur wenig Details zur neuen Vierkolbenbremse nennen. Weder der Preis, noch das Gewicht wurden kommuniziert.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen