Alutech hat auf der Eurobike 2015 ebenfalls die neuen Modelle für die Saison 2016 ausgestellt. Am Stand der Fahrradschmiede war unter anderem das neue Downhill-Bike zu sehen, das gegenüber dem Vorgänger deutlich überarbeitet wurde. So kommt das Alutech Sennes DH 2016 mit optimiertem Hinterbau, neuen Frästeilen und der Kompatibilität zu 27,5-Plus-Bereifung. Im Video erklärt CEO Jürgen Schlender alle Neuerungen.Alutech Sennes DH 2016: Überarbeitetes Downhill-Bike auf der Eurobike 2015 angeschaut

Auf der Eurobike 2015 stellte Alutech ebenfalls die neue Produktpalette für 2016 aus. Ein Highlight für die kommende Saison dürfte sicherlich das überarbeitete Downhill-Bike sein, das gegenüber dem Vorjahresmodell kräftig optimiert wurde. Geändert wurde am Alutech Sennes DH 2016 unter anderem die Geometrie und die Hinterbau-Kinematik. Letztere ist nur für 650b-Laufräder abgestimmt. Der Hinterbau selbst wurde mit neuen Frästeilen versehen, die leichter und stabiler sein sollen. Auch setzt der Hersteller auf eine Carbon-Umlenkwippe. All diese Änderungen sorgen zusammen mit der Boost-Nabe für mehr Steifigkeit und ein besseres Fahrverhalten. Außerdem kann der massive Hinterbau neuerdings 27,5-Plus-Reifen aufnehmen, was durch die großzügige Breite und verstellbare Ausfallenden erreicht wird. Verzichtet wird beim Alutech Sennes DH 2016 auf die Federwegsverstellung am Heck. Diese ist nun auf 204 Millimeter fest fixiert.

Laut dem Hersteller eignet sich das Alutech Sennes DH 2016 durch die hohe Tritteffizienz und den steilen Sitzwinkel für den Einsatz auf Local-Tracks sowie in Bikeparks ohne Liftunterstützung. Auch das sensationell geringe Gewicht von lediglich 14,2 Kilogramm in der vorgestellten Variante spricht dafür. Selbst wenn stabilere Reifen respektive Laufräder verbaut werden, soll das Alutech Sennes DH 2016 immer noch um die 15 Kilogramm wiegen.

Alutech Sennes DH 2016: Überarbeitetes Downhill-Bike auf der Eurobike 2015 angeschaut

Alutech Sennes DH 2016: Preis und Verfügbarkeit

Das neue Downhill-Bike wird ab Oktober im Onlineshop von Alutech zur Verfügung stehen und lässt sich dann individuell konfigurieren. Der Rahmen startet ohne Dämpfer bei einem Preis von 1.999 Euro. Die Version, die auf der Eurobike gezeigt wurde, kostet hingegen 4.499 Euro. Dafür bekommt der Käufer eine 40-Float-Factory-Gabel mit Kashima-Coating und den Float-X2-Dämpfer von Fox sowie einen X0-DH-Antrieb von SRAM mit sieben Gängen. Außerdem sind an dem Beispiel-Modell des Alutech Sennes DH 2016 MT7-Bremsen sowie 200-Millimeter-Scheiben von Magura verbaut.

Share.

Über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: EUROBIKE 2015 | Alutech Sennes DH 2016: Leichtes Downhill-Bike vorgestellt (1080p) - favbike.de

Antwort hinterlassen