Amplifi erweitert das Angebot an Knie-Protektoren um ein neues Top-Modell, das durch die Bewegungsunterstützung aktiv gegen Bänderverletzungen schützen soll. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde mit führenden Orthopädieexperten zusammengearbeitet und das Armourgel-Material erstmals für Seitenstabilisatoren eingesetzt. Dadurch soll der Amplifi MK II Knee Pro gegenüber herkömmlichen Knie-Protektoren einen deutlich umfassenderen Schutz liefern.

Amplifi MK II Knee Pro: Knie-Protektor schützt gegen Bänderverletzungen

Amplifi bietet seit einigen Monaten mit dem MK II Knee einen Knie-Protektor an, der durch die Integration des neuartigen Armourgels für höchsten Schutz unter allen Witterungsbedingungen sorgen soll. Nun stellt das deutsche Unternehmen die Pro-Variante als nächste Entwicklungsstufe für die Saison 2016 vor. Dabei kommt das Armourgel nicht nur als Aufprallschutz zum Einsatz, sondern findet neuerdings unter Spannung auch als Stabilisator Verwendung. Letzteres sorgt beim Amplifi MK II Knee Pro für eine zusätzliche Bewegungsunterstützung, die laut Hersteller im Ernstfall bei Belastung aktiv arbeitet. Beim normalen Pedalieren soll die seitliche Stabilisierung allerdings nicht auffallen oder gar stören.

Amplifi MK II Knee Pro: Knie-Protektor schützt gegen Bänderverletzungen

Amplifi geht damit effektiv gegen die Bänderverletzungen vor, die bei Überbelastungen entstehen. Als ein Beispielszenario lässt sich hier ein ungünstig angesetzter Sprung anführen, bei dem das Bike noch in der Luft „weggeworfen“ und die Landung zu Fuß auf dem Trail abgefangen wird, um einen schmerzhaften Sturz zu verhindern. Dies führt zu einer kurzfristigen Überbeanspruchung des Bandapparates und letztlich im schlimmsten Fall zu einer ernsten Verletzung. Hier setzt der Hersteller den eigenen Angaben zufolge mit dem Amplifi MK II Knee Pro an. Dieser Knie-Protektor wurde in Zusammenarbeit mit führenden Orthopädieexperten für Sportverletzungen entwickelt, um einen optimalen Schutz vor solchen Überbelastungen und einem Knieversatz zu bieten.

Amplifi MK II Knee Pro: Robust dank Ceraspace-Material

Neben der seitlichen Armourgel-Stabilisierung soll sich der Amplifi MK II Knee Pro durch einen angenehmen Tragekomfort sowie eine gute Belüftung und – wie die Non-Pro-Version – durch die Funktionalität bei allen Witterungsbedingungen auszeichnen. Für maximale Abriebfestigkeit und Hitzebeständigkeit sowie sehr gute Gleiteigenschaften setzt der Hersteller auf das Ceraspace-Schutzgewebe mit Keramik-Anteil der Schoeller Textiles AG.

Der Amplifi MK II Knee Pro wird in den vier Größen S, M, L sowie XL auf den Markt kommen und für eine unverbindliche Preisempfehlung von 125 Euro angeboten.

Amplifi MK II Knee Pro auf der Eurobike 2015 vorgestellt

Auf der Eurobike 2015 hat Amplifi den MK II Knee Pro gezeigt und stellt den Knie-Protektor im Video kurz vor:

Quelle: Amplifi

Share.

Über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: Eurobike 2015: Knie-Protektor Amplifi MKII Knee Pro vorgestellt | 1080p - favbike.de

Antwort hinterlassen