Bergamont präsentiert mit dem EnCore ein neues Enduro für die Saison 2016. Auf der Eurobike 2015 in Friedrichshafen hat der Hamburger Fahrradvertrieb die drei finalen Versionen gezeigt und zur Probefahrt bereitgestellt. Wir haben uns das Bergamont EnCore erneut angeschaut und im Video festgehalten.

Bergamont EnCore: Finale Version des Enduros auf der Eurobike 2015 gezeigt

Bergamont stellt mit dem EnCore einen würdigen Nachfolger des Threesome EX vor und hatte passend zur Eurobike 2015 in Friedrichshafen das finale Modell in drei Ausstattungen parat. Gegenüber dem Prototyp, den wir uns kürzlich in der Team-Variante angeschaut und Probegefahren haben, gab es einige Neuerungen. Unter anderem wurde das finale Design des Bergamont EnCore gezeigt. Außerdem weist der Hinterbau nun die angekündigten Carbon-Elemente auf. Zu letzteren zählen die Umlenkwippe und die Kettenstreben.

Bergamont EnCore Team

Ansonsten integriert der Hamburger Fahrradvertrieb eine Geometrieverstellung mit der sich Lenk- sowie Sitzwinkel steiler stellen lassen und realisiert innenverlegt Züge. Zudem bietet das Bike eine ISCG-Aufnahme und eine Vorbereitung für einen Side-Swing-Umwerfer. Protektoren an den Kettenstreben und das Coax-Pivot-System runden das Gesamtpaket ab.

Bergamont EnCore 9.0

Zu den Merkmalen des Bergamont EnCore zählen ein Fahrwerk mit 165 und 160 oder 170 Millimetern hinten beziehungsweise vorne, ein langer Reach von 465 Millimetern bei Größe L sowie ein tiefes Tretlager. Sitz und Lenkwinkel liegen bei 75,3 respektive 65,0 Grad wodurch ein präzises und spurstabiles Handling erreicht werden soll. Die Carbon-Kettenstreben sind mit 430 Millimetern recht kurz gehalten, was der Agilität zugutekommt. Damit bringt der Hersteller die nötigen Eigenschaften unter, wodurch sich das Bergamont EnCore als Race-Enduro auszeichnet.

Bergamont EnCore 8.0

Das Bike wird in drei Varianten angeboten, die sich optisch und hinsichtlich der Ausstattung unterschieden. Den Einstieg bildet das Bergamont EnCore 8.0, das mit einem Rock-Shox-Fahrwerk, Magura-Bremsen und einem SRAM-Antrieb aufwartet. Darüber positioniert sich die Variante 9.0. Selbige ist mit Fox-Gabel, Rock-Shox-Dämpfer und Shimano-XT-Schaltung ausgestattet. Das Bergamont EnCore Team bildet das Top-Modell der Enduro-Familie und bietet eine Manitou Mattoc Pro mit exklusivem Tuning sowie einen X01-Antrieb und bissige Guide-RS-Bremsen von SRAM. Preislich liegen die Bikes zwischen 3.199 und 4.499 Euro.

Modell-Varianten des Bergamont EnCore 2016

Bergamont EnCore Team

  • Rahmen: 6013 Aluminium Ultra Lite / High Modulus Carbonfaser Kettenstreben & Umlenkung
  • Gabel: Manitou Mattoc Pro, QR15, mit IRT (infinite rate tuning), 160 mm
  • Dämpfer: Rock Shox Monarch Plus RC 3 Debon Air Tune ML, 165 mm
  • Laufräder: Sun Ringlé Charger Pro SL
  • Reifen: Maxxis High Roller 2, Max Terra
  • Schaltung: SRAM X01, 1×11
  • Kurbelgarnitur: e*thirteen, 30 Zähne
  • Tretlager: Shimano SM-BB71-41B BB92, PressFit
  • Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth
  • Sattel: SDG Falcon Cro-Mo
  • Bremsen: SRAM Guide RS, 200/180 mm
  • Lenker: Answer Po Taper 780 DH, 780 mm
  • Vorbau: Answer AME
  • Steuersatz: Cane Creek 40
  • Preis: 4.499 Euro

Bergamont EnCore 9.0

  • Rahmen: 6013 Aluminium Ultra Lite / High Modulus Carbonfaser Kettenstreben & Umlenkung
  • Gabel: Fox 36 Float Performance, 170 mm
  • Dämpfer: Rock Shox Monarch Plus RC 3 Debon Air Tune ML, 165 mm
  • Laufräder: Sun Ringlé Inferno 29 / Sun Ringlé Jumping Flea
  • Reifen: Maxxis High Roller 2, Max Terra
  • Schaltung: Shimano Deore XT Shadow Plus, 1×11
  • Kurbelgarnitur: Shimano Deore XT, 30 Zähne
  • Tretlager: Shimano SM-BB71-41B BB92, PressFit
  • Sattelstütze: Kind Shock LEV Integra
  • Sattel: SDG Falcon Cro-Mo
  • Bremsen: Magura MT5, 200/180 mm
  • Lenker: Answer Po Taper 780 DH, 780 mm
  • Vorbau: Answer AME
  • Steuersatz: Cane Creek 40
  • Preis: 3.799 Euro

Bergamont EnCore 8.0

  • Rahmen: 6013 Aluminium Ultra Lite / High Modulus Carbonfaser Kettenstreben & Umlenkung
  • Gabel: RockShox Pike RC Solo Air, 160 mm
  • Dämpfer: Rock Shox Monarch RT Debon Air, 165 mm
  • Laufräder: Sun Ringlé Inferno 29 / BGM Pro
  • Reifen: Maxxis High Roller 2
  • Schaltung: SRAM GX10, 2×10
  • Kurbelgarnitur: SRAM GX1000, 38/24 Zähne
  • Tretlager: SRAM BB92, PressFit
  • Sattelstütze: Kind Shock LEV Integra
  • Sattel: SDG Falcon Cro-Mo
  • Bremsen: Magura MT4, 200/180 mm
  • Lenker: BGM Pro DH, 780 mm
  • Vorbau: Answer AME
  • Steuersatz: BGM F13
  • Preis: 3.199 Euro
Share.

Über den Autor

2 Kommentare

  1. Pingback: Eurobike 2015: Bergamont EnCore 2016 final vorgestellt | 1080p - favbike.de

  2. Pingback: Bergamont Encore 9.0 Enduro-Bike im Test

Antwort hinterlassen