Auch von der MET-Tochter Bluegrass gab es auf der Eurobike 2015 einige Neuheiten aus dem Protektor-Bereich zu sehen. Als ein Highlight konnten wir am Messestand die brandneue Wapiti-Serie anschauen, die maximalen Schutz, Tragekomfort und einfaches Handling in einem vereinen will. Dazu kombiniert der Hersteller Kevlar mit Mesh sowie Softpads und integriert einen Reißverschluss. Außerdem werden die Bluegrass Wapiti in zwei Varianten mit unterschiedlichen Protektor-Einlagen angeboten. 

Bluegrass Wapiti (D3O): Brandneue Knie- und Ellenbogen-Protektoren | Eurobike 2015

Bluegrass präsentierte auf der Eurobike eine ganze Reihe neuer Produkte aus dem Bereich Schutzbekleidung. Besonders interessant waren die neuen Knie- und Ellenbogen-Protektoren der Wapiti-Serie, die für die Saison 2016 komplett neu entwickelt wurden. Dabei standen ein robuster Aufbau, maximale Schutzwirkung und ein hoher Tragekomfort im Fokus. Auch auf ein einfaches Handling wurde vom Hersteller Wert gelegt. Deshalb kommen die Bluegrass Wapiti mit Reißverschluss an den Knie-Elementen daher, wodurch das Ausziehen der Schuhe beim An- oder Ablegen entfällt. Dieses Feature bieten beide Varianten.

Als robustere Version zeichnen sich die Bluegrass Wapiti D3O durch die gleichnamigen Protektor-Einlagen und hochfeste Kevlar-Fasern an der Vorderseite aus. Letztere sorgen für lange Haltbarkeit und verhindern, dass die Schoner zerkratzen oder schnell aufschürfen. Die Standard-Varianten ohne D3O-Zusatz im Produktnamen müssen auf diese zwei Features verzichten. Um dennoch eine hohe Schutzwirkung gewährleisten zu können, setzt der Hersteller bei diesen auf einen ergonomisch geformten EVA-Einsatz mit thermoplastischem Elastomer. Die restlichen Merkmale gelten hingegen für beide Schonerversionen. So kommt an der Vorderseite das feuchtigkeitsableitende Vaportech-Light-Gewebe zum Einsatz. An der Rückseite befindet sich hingegen Air-Mesh, was eine hohe Atmungsaktivität verspricht.

Neben den eigentlichen Protektor-Einlagen um das Knie und den Ellenbogen herum, sorgen kleine Softpads für zusätzlichen Schutz. Halt bieten die geführten Klettriemen an der Ober und Unterseite zusammen mit den Silikonapplikationen. Beides soll einen reibungsfreien, festen und dennoch bequemen Sitz der Bluegrass Wapiti (D3O) gewährleisten.

Bluegrass Wapiti ab 80 Euro / Wapiti D3O ab 120 Euro

Die Preise für die neuen Protektoren liegen zwischen 80 und 140 Euro. So kosten die Bluegrass Wapiti als Ellenbogen- respektive Knieschoner knapp 80 und 90 Euro. Durch den D3O-Einsatz und das Kevlar-Material steigt der Preis um jeweils 40 beziehungsweise 50 Euro. Letztgenanntes gilt für die Bluegrass Wapiti D3O für das Knie.

Bluegrass Crossbill als leichtere Alternative

Wer weniger Schutz benötigt oder wünscht, für den kann Bluegrass mit den neuen Crossbill-Protektoren ebenfalls eine Alternative vorweisen. Diese Schoner zeigen eine ähnliche Materialkombination aus Mesh und Kevlar, sind aber deutlich schlanker im Profil gehalten. Den nötigen Schutz liefert ein Protektor-Element aus hochdichtem Polyethylen mit einer Stärke von acht Millimetern. Auch bei dieser Neuheit für die Saison 2016 setzt der Hersteller auf einen hohen Tragekomfort.

Die Preise für die Crossbill-Serie liegen bei 60 (Ellenbogen) beziehungsweise bei 65 Euro (Knie). Alle hier aufgeführten Protektoren werden zum Ende des Jahres erhältlich sein.

Share.

Über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: EUROBIKE 2015 | Bluegrass Wapiti (D3O): Knie- und Ellenbogen-Protektoren (1080p) - favbike.de

Antwort hinterlassen