Asket heißt die neuste Kreation aus dem Hause Ghost. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Hardtail, das vor allem für massiven Fahrspaß auf dem Trail konstruiert wurde. Dafür sprechen vor allem die aggressive Geometrie und der leichte Carbon Rahmen sowie die robusten Komponenten. Insgesamt vier Modelle wird es vom Ghost Asket geben.

Ghost Asket 2016: Leichtes "Hardtrail" für maximalen Fahrspass | Eurobike 2015

Auf der Eurobike hat uns Ghost nicht nur die neuen Fullys gezeigt, auch ein Hardtail war am Messestand zu bewundern. Vorgestellt wurde uns das neue Bike von Downhill-Profi Markus Klausmann als „Hardtrail“. Demnach positioniert sich das Ghost Asket als potentes Hardtail, das für den harten Trail-Einsatz vor allem bergab konzipiert ist. Aus diesem Grund setzt der Hersteller auf eine aggressive Geometrie mit einem flachen Lenkwinkel von 68 Grad und einen langen Reach sowie ein tiefes Tretlager. Das soll wiederum zu einer zentralen Position auf dem Bike und einem sicheren Fahrgefühl sorgen. Dies untermauert auch das breite Cockpit mit dem kurzen Vorbau.

Allerdings wird das Ghost Asket vorerst nur mit Carbon-Rahmen angeboten. Dadurch liegt das Gewicht der Komplettbikes zwischen 9,5 und 11,7 Kilogramm. Dennoch lag es laut den Bayern nicht im Fokus, ein leichtes Hardtail zu bauen, sondern eins, was für maximalen Fahrspaß sorgt. Auch eine robuste Ausstattung wurde realisiert. So kommt das Einstiegsmodell Ghost Asket LC 3 im Bereich des Antriebs und der Bremsanlage mit Shimano-Deore-Bauteilen daher. Einzig das Schaltwerk stammt aus der XT-Serie. Letzteres ist in der 11-fach-Version auch am LC-5-Modell zu finden. An diesem Bike sind nur Shimano-XT-Komponenten verbaut. Beim Ghost Asket LC 8 wurde hingegen auf eine SRAM-Ausstattung gesetzt. Die Top-Variante ist mit XTR-Schaltwerk und anderen XT-Bauteilen ausgestattet. Allen Modellen gemein ist jedoch die Fox 34. Diese Gabel kommt mit 130 Millimetern Hub und in den verschiedenen Versionen Performance, Performance Elite und Factory mit Kashima-Beschichtung zum Einsatz.

Das Ghost Asket kommt wie bereits erwähnt in vier Ausstattungsvarianten mit Carbon-Rahmen und kostet zwischen 2.199 und 4.499 Euro.

Modellvarianten des Ghost Asket 2016

Ghost Asket 2016: Leichtes "Hardtrail" für maximalen Fahrspass | Eurobike 2015

Ghost Asket LC 9 – 4.499 Euro – Produktseite

Ghost Asket 2016: Leichtes "Hardtrail" für maximalen Fahrspass | Eurobike 2015

Ghost Asket LC 8 – 3.499 Euro – Produktseite

Ghost Asket 2016: Leichtes "Hardtrail" für maximalen Fahrspass | Eurobike 2015

Ghost Asket LC 5 – 2.599 Euro – Produktseite

Ghost Asket 2016: Leichtes "Hardtrail" für maximalen Fahrspass | Eurobike 2015

Ghost Asket LC 3 – 2.199 Euro – Produktseite

Share.

Über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: EUROBIKE 2015 | Ghost Asket 2016: Trail-Hardtail (1080p) - favbike.de

Antwort hinterlassen