ION hat auf der Eurobike 2015 einen neuen Rucksack vorgestellt, der das Thema „Belüftung“ durch neuentwickelte Features revolutionieren dürfte. Dank einer durchdachten Haltekonstruktion löst der Hersteller das bisher bestehende Problem der Schweißentwicklung am Rücken und den Schultern. Dazu wurde der ION Transom mit dem sogenannten Air-Condition-System versehen. Doch auch der Stauraum, der Schutz, die Funktionalität und die Reinigung kommen bei dem innovativen Backpack nicht zu kurz. Die Details verrät der Produktentwickler in unserem Video.

ION Transom: Fortschrittlicher Protektor-Rucksack auf der Eurobike 2015 gezeigt

Der Protektoren- und MTB-Bekleidungsspezialist ION hat auf der Eurobike 2015 einen fast schon revolutionären Rucksack vorgestellt, der nach dem Motto „Form Follows Function“ entwickelt wurde und demnach einige praktische Eigenschaften aufweiset. Doch das wohl herausragendste Merkmal dürfte das Air-Condition-System darstellen. Dieses Feature ist in Form einer speziellen Tragekonstruktion im ION Transom integriert, die ermöglicht, den Rucksack vom Rücken wegzustellen und einen großen Spalt zu erzeugen, um eine starke Belüftung zu erreichen. So wird beispielsweise der von Vollkontaktsystemen bekannte Hitzestau vermieden. Zusätzlich sind auch die Schultergurte aus thermogeformten EVA-Material mit Mesh-Ummantelung gefertigt, um die maximale Belüftung auch an dieser Stelle zu erzielen.

ION Transom 16 Black (Bilder: ION)

Der ION Transom lässt sich zudem mit einer optional erhältlichen SAS-TEC-Protection-Plate ausstatten, die die Norm des EN-Zertifikats 1621-2 Level 1 erfüllt. Damit der Protektor beim Bergabfahren dann auch wieder perfekt am Rücken sitzt, ist lediglich das einfache Arretieren über den neuartigen Verstellmechanismus nötig. Wie der Produktmanager im Video demonstriert, ist dieser Vorgang durch leichten Zug an den entsprechenden Schlaufenbändern umzusetzen. Damit der ION Transom auch im Falle eines Sturzes an der vorhergesehenen Position bleibt, wurden zwei, zwischen den Schulterblättern V-förmig nach unten verlaufende Gurte implementiert. Dieses Feature nennt der Hersteller V-String-Carrying-System.

Doch nicht nur die Belüftung und der Schutzfaktor standen bei der Entwicklung im Fokus, auch die einfache Reinigung war ein wichtiges Thema. Deshalb ist der ION Transom aus sehr leichtgewichtigem, PU-beschichtetem Ripstop-Material gefertigt. Außerdem verzichtet der Hersteller auf unnötige Reisverschlüsse und Nähte. Dadurch lässt sich der Rucksack einfach säubern und ist schnell wieder einsatzbereit.

ION Transom 16 Black/Olive (Bilder: ION)

Der ION Transom wird in zwei Versionen mit 16 und 24 Litern Fassungsvermögen erhältlich sein. Wem der Stauraum nicht ausreicht, der kann beispielsweise seine Knie-Protektoren an den seitlich angebrachten Flex-Panels befestigen. Diese Halteriemen sind über jeweils eine Schnalle unterschiedlich zu justieren, wodurch eine flexible Komprimierung des Rucksacks möglich wird. Ansonsten kann der ION Transom mit einer Halterung für Halbschalen- und Full-Face-Helme, einer integrierte Werkzeugtasche und einer Trinkblasen-Befestigung aufwarten. Eine Regenhülle ist ebenfalls optional erhältlich.

ION Transom 24 Black/Olive (Bilder: ION)

 

ION Transom: Preise, Verfügbarkeit und Zubehör

Der ION Transom gehört ganz klar zu den Highlights der Eurobike 2015 und wird in der 16 Liter-Version für 179 Euro erhältlich sein. Die größere Variante mit 24 Litern Stauraum kostet 199 Euro.

ION Transom 24 Black/Olive (Bilder: ION)

Beide Modelle sollen ab März 2016 verfügbar werden. Der optional erhältliche Protektor kostet zusätzlich 29,95 Euro und die Regenhülle 14,95 Euro.

Share.

Über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: Eurobike 2015: ION Transom - Innovativer Rucksack mit Air Condition System | 1080p - favbike.de

Antwort hinterlassen