Rock Shox Yari: Günstigere Alternative zur Pike & Lyrik

Neben der Lyrik 2016 kündigte Rock Shox auch noch eine weitere MTB-Gabel mit gleichem Chassis an, die günstiger ist und einen breiteren Einsatzbereich abdecken soll – die Yari. Das gänzlich neue Modell wurde technisch etwas abgespeckt, soll aber ein ähnlich gutes Ansprechverhalten aufweisen. Zudem finden sich die meisten Features der Lyrik an der Rock Shox Yari wieder. 

Rock Shox Yari(Bild: Rock Shox Facebook)

Rock Shox hat die gänzlich neue Yari aus gutem Grund in einem Atemzug mit der Lyrik 2016 vorgestellt, denn beide Federgabeln setzen auf die gleiche Basis: Das Unternehmen nutzt ein und dasselbe Chassis, verzichtet aber auf die Charger-Dämpferkartusche und greift auf eine modernisierte Motion-Control-Einheit zurück.  Letztere verfügt über eine optimierte High-Speed-Druckstufe und eine Rapid-Recovery-Zugstufe, wodurch die Rock Shox Yari ähnlich sensibel wie die Lyrik 2016 ansprechen soll.

Rock Shox Yari

Das neue Modell gilt als Einstieg in die Enduro-Palette des Spezialisten für Federelemente, deckt aber aufgrund der größeren Hub-Bandbreite einen breiteren Einsatzbereich ab. Die Rock Shox Yari wird mit 120 bis 180 Millimetern Federweg erhältlich sein und ebenfalls als Solo-Air- und Dual-Position-Air-Variante angeboten. Hinsichtlich des Gewichts liegt die Yari mit 2.023 Gramm nur knapp über der Lyrik. Von letzterer wurden die Kompatibilität zu den neuen Endkappen (Torque Caps), die vergrößerte Negativkammer sowie die Anpassung der Progression über das „Bottomless Tokens“-System adaptiert.

Außerdem deckt der Suspension-Spezialist das 27,5- und 29-Zoll-Laufradformat ab. Den größeren Standard bedient Rock Shox mit 120, 130, 140, 150 und 160 Milimetern Federweg. Für 27,5-Zoll-Laufräder stehen zwischen 12 und 18 Zentimeter Hub zur Verfügung. Wie die Lyrik 2016 kommt auch die Yari mit dem normalen und dem Boost-110-Achsstandard. Preislich liegen alle Modellvarianten auf einem Niveau uns kosten 730 Euro (UVP).

Im September soll die neue Rock Shox Yari dann erhältlich sein.

 Quelle: Rock Shox

Share.

Über den Autor

2 Kommentare

  1. Pingback: Radon Swoop 170 2016: Details zum kommenden 27,5-Zoll-Superenduro

  2. Pingback: Stevens E-Sledge+: eMTB mit 160-Millimeter-Fahrwerk und Shimano Steps E8000 im Test

Antwort hinterlassen