In dieser Anleitung erklären wir euch, wie ihr das Kettenblatt montieren könnt. Gerade bei 1×11- oder 1×12-Antrieben verändert sich durch einen Wechsel die Übersetzung spürbar und kann auf die jeweilige Strecke angepasst werden. Um ein Kettenblatt montieren zu können, sind keine großen Handwerklichen Fähigkeiten vonnöten.

Kettenblatt montieren: Wechsel und Installation im Detail [Anleitung]Kettenblätter müssen in der Regel beim Erreichen der Verschleißgrenze gewechselt werden. Doch ein Tausch lohnt sich auch, um das Bike an eine Strecke anzupassen und dafür die Bandbreite zu optimieren. Der Wechsel beziehungsweise die Montage sind sehr einfach und lassen sich schnell umsetzen. Entsprechend niedrig ist der Schwierigkeitsgrad dieser Arbeit.

Welches Kettenblatt wird benötigt?

Die Wahl des richtigen Kettenblatts hängt von der Art des Antriebs ab. Erhältlich sind eine Vielzahl von Varianten, die nicht nur speziell für Einfach-, Zweifach- oder Dreifach-Kurbeln optimiert sind, auch Drittanbieter führen weitere Alternativen im Sortiment. Außerdem entscheidet die Anzahl der Zähne in Kombination mit der Kassette über die verfügbare Bandbreite. Daher sollte im Vorfeld feststehen, ob im Falle eines Wechsels dieselbe Konfiguration erneut gewählt wird, oder eine andere Kombination zum Einsatz kommen soll. Die entsprechende Kompatibilität muss aber in jedem Fall gegeben sein.

Wir haben uns für das originale Kettenblatt für den 1×11-Antrieb von Shimano mit 34 Zähnen entschieden. Wer in steilerem Gelände unterwegs ist, sollte die Variante mit 32 oder 30 Zähnen wählen. Natürlich spielt hier der Einsatzbereich und die eigene Kondition eine wichtige Rolle. Mehr Details findet ihr in diesem Artikel:

MTB selbst zusammenstellen: In 12 Schritten das perfekte Bike konfigurieren

Benötigte Werkzeuge und Hilfsmittel

Um ein Kettenblatt montieren zu können, ist aufgrund der wenigen Schrauben nur Standard-Werkzeug nötig. Ein Inbusschlüsselsatz und ein Drehmomentschlüssel reichen bereits aus. Eventuell wird noch ein Gummihammer nötig.

Achtung: Wer ein Kettenblatt wechselt, sollte vor der Installation des neuen Modells die Gewinde nachschneiden, da Schraubensicherung und Schmutz zu einem erschwerten Eindrehen der Schraube und einem Abdrehen des Gewindes führen können.

Kettenblatt montieren: So geht`s

Die folgenden Schritte zeigen die Montage eines Kettenblatts an einer Kurbel für einen 1×11-Antrieb. Wichtig ist – wie bei allen Arbeiten am Bike – die korrekte Installation, um die fehlerfreie Funktion zu gewährleisten.

Schritt 1: Um das Kettenblatt montieren beziehungsweise wechseln zu können, muss die Kurbel aus dem Bike ausgebaut sein. Dann sollten sichergestellt werden, dass die Gewinde sauber und leichtgängig sind. Ein Satz neuer Schrauben ist eine gute Investition, die einer leichten Montage und einer langen Haltbarkeit zugutekommt.

Kettenblatt montieren: Wechsel und Installation im Detail [Anleitung]

Schritt 2: Bei diesem Schritt muss das Kettenblatt in der richtigen Position auf die Bohrlöcher des Kurbelarms gelegt werden. Die Ausrichtung ist bei einigen Konfigurationen extrem wichtig!

Kettenblatt montieren: Wechsel und Installation im Detail [Anleitung]

Schritt 3: Die vier Schrauben können nun in die Gewinde des Kurbelarms gedreht werden – allerdings nur soweit, dass sich das Kettenblatt immer noch leicht bewegt. Sollte sich eine Schraube schwer bewegen, sollte das Gewinde gereinigt oder nachgeschnitten werden.

Schritt 4: Unter Beachtung des vom Hersteller vorgegebenen Drehmoments können die Schrauben nun über Kreuz angezogen werden. Shimano gibt bei der M8000-Gruppe in diesem Bereich 12 bis 14 Newtonmeter vor.

Die Kurbel ist nun bereit für den Einbau. Wie das Ganze funktioniert, zeigen wir im kommenden Werkstattartikel.

Solltet ihr noch Fragen zum Thema „Kettenblatt montieren“ haben, nutzt bitte das Kommentarfeld unter dieser Anleitung. Wir helfen euch gerne!

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen