Mit dem Pivot Phoenix 29 wurde im Rahmen der Eurobike 2019 ein neues Downhill-Bike vorgestellt, das nicht nur einen High-End-Carbon-Rahmen mitbringt, sondern auch über entsprechend durchdachte Features verfügt. Entwickelt wurde der Downhiller zusammen mit dem aktuellen Racing-Team rund um Eddie Masters und Bernard Kerr.

Pivot Phoenix 29: Neue Version des High-End-Downhill-Bikes [Eurobike 2019]

Picvot präsentiert zum Start der Eurobike 2019 das Phoenix 29 – ein Downhill-Bike, an dessen Entwicklung das Rennteam vom ersten Tag an stark beteiligt war. Die Rennfahrer haben direktes Feedback an das Engineering-Team weitergegeben, welches aus der ausgiebigen Testphase der Prototypen bei den Weltcup-Rennen resultierte.

Die DW-Link-Federung steckt beim Pivot Phoenix 29 nun in einem kompakteren Rahmen mit 190 Millimetern Federweg. Insgesamt bietet das Bike eine höhere Gesamtsteifigkeit mit tieferem Schwerpunkt. Der kurze oberer Link funktioniert laut dem Hersteller optimal mit Coil- und Luftdämpfern, da die Seitenlasten und die Gesamtreibung im System verringert wurde.

Pivot Phoenix 29: Neue Version des High-End-Downhill-Bikes [Eurobike 2019]

Das Pivot Phoenix 29 ist in den S bis XL verfügbar, denn das neue Rahmendesign erlaubt das Größen-Konzept der bisherigen Bikes weiterzuführen. Die Überstandshöhe des neuen 29er-Modells ist sogar geringer als beim Vorgänger mit 27,5-Zoll-Laufrädern.

Pivot Phoenix 29: Neue Version des High-End-Downhill-Bikes [Eurobike 2019]

„Unser Entwicklungs-Team hat beim Phoenix 29-Projekt alle Register gezogen. Dazu gehörte unter anderem das Reisen zu Rennen, um direktes Feedback zu erhalten. Wir arbeiten bei allen Bikes eng mit unseren Athleten zusammen, aber bei diesem war das Team ein besonders wichtiger Teil der Entwicklung. Das Ergebnis ist ein unglaublich schnelles Bike, auf das wir alle stolz sind und auf dem das Team sehr gerne fährt.“ – Chris Cocalis, President und CEO von Pivot Cycles. 

Vorteil der 29er-Laufräder des neuen Downhillers liegen in dem besseren Überollverhalten, einer höheren Geschwindigkeit, eine verbesserte Spurtreue und ein besseres Bremsenverhalten. Kurze Kettenstreben von 443 Millimetern machen den Downhiller zudem agil und verspielt.

Pivot Phoenix 29: Neue Version des High-End-Downhill-Bikes [Eurobike 2019]

Pivot Phoenix 29: Preise, Spezifikationen und Verfügbarkeit

Das Pivot Phoenix 29 wird in zwei Farbvarianten erhältlich sein Stahlblau mit gelben und orangen Akzenten sowie Zementgrau. Angeboten werden der Rahmen, das Rahmenkit und das Komplettrad. Die unterschiedlichen Ausstattungsvarianten liegen zwischen 3.999 und 10.699 Euro. Das Bike ist ab sofort in allen Größen weltweit erhältlich.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen