Halo und Pinnacle heißen die kommenden Helme von SixSixOne, die im kommenden Jahr auf den Markt kommen sollen. Auf der Eurobike 2019 waren beide als Vorschau zu sehen. Dafür wurden die SixSixOne Helm-Prototypen angefertigt. Zudem konnte der Hersteller schon relativ genau sagen, welche Features der leichte Enduro-Fullface- und der Trail-Helm aufweisen werden.

SixSixOne Helm-Prototypen: Halo und Pinnacle als Vorschau für 2020 [Eurobike 2019]

SixSixOne hat auf der Eurobike 2019 zwei Helme vorgestellt, die sich noch im frühen Prototypen-Status befanden. Beide waren als 3D-Druck zu bewundern und sollten einen groben Ausblick auf die finalen Produkte geben, die Mitte 2020 im Handel zu finden sein werden.

Mit dem Halo wird im kommenden Jahr ein neuer, leichter Full-Face-Helm das Sortiment von SixSixOne erweitern. Selbiger ist für den Enduro-Einsatz gedacht und wird über ein Mips-System verfügen. das Gewicht wird bei rund 650 bis 750 Gramm liegen. Außerdem sollen zwei verschiedene Schaumarten in der Schale verarbeitet werden. Eine davon könnte 3DO sein.

Daneben bietet der Integralhelm eine ASTM-Zertifizierung und ein in drei Positionen verstellbares Visier. Darunter ist genügend Platz, um die Goggle abzulegen. Der SixSixOne Halo soll im Juli 2020 für etwa 240 Euro in der verschiedenen Farben zu haben sein.

SixSixOne Helm-Prototypen: Halo und Pinnacle als Vorschau für 2020 [Eurobike 2019]

Das zweite Modell unter den SixSixOne Helm-Prototypen hört auf den Namen „Pinnacle“ und ist als Halbschale für Trailrider gedacht. Auch diese Version soll final über Mips und ein verstellbares Visier verfügen. Zu den weiteren Features gehört ein Fidlock-Verschluss, ein Google-Clip an der Rückseite und ein Größenverstellsystem. Zwei verschiedene Schalengrößen und drei Farben werden vom SixSixOne Pinnacle angeboten. Der Preis liegt bei etwa 200 Euro.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen