Santa Cruz hat kürzlich das brandneue V10 vorgestellt, das mit den beiden aktuellen Laufradgrößen 27,5 und 29 Zoll erhältlich ist. Prinzipiell handelt es sich laut dem Hersteller um zwei eigenständige Bike-Projekte, die unter gleichem Namen veröffentlicht wurden. Angeboten werden vom Santa Cruz V10 2019 zum Marktstart im kommenden Jahr zwei Ausstattungsvarianten und ein Rahmen-Kit.

Santa Cruz V10 2019: Neues Downhill-Geschoss in 29 und 27,5 Zoll

Vor rund zwei Jahren zeigte Santa Cruz erstmals das V10 als 29-Zoll-Version und folgte damit dem aktuellen Trend im World-Cup. Nach einer ausgiebigen Weiterentwicklung mit dem Syndicate-Team, erblickt nun die neuste Generation das Licht der Welt. Das Resultat ist ein Carbon-Downhiller, der als 27,5- und 29-Zoll-Ausführung erhältlich sein wird. Der Hersteller verweist allerdings darauf, dass beide Versionen separat entwickelt wurden und nicht einfach nur eine Rahmenplattform für beide Laufradgrößen verwendet wurde. Zudem gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden Modellvarianten. So ist das Santa Cruz V10 2019 mit 27,5-Zoll-Rädern in den Rahmengrößen „S“, „M“ und „L“. Die XL-Version steht nur in Kombination mit 29 Zoll zur Auswahl. Anders herum steht bei der Ausführung mit den großen Laufrädern S nicht zur Verfügung.

Santa Cruz V10 2019: Neues Downhill-Geschoss in 29 und 27,5 ZollGegenüber dem Vorgänger wurde das Santa Cruz V10 2019 kräftig überarbeitet. Auffälligstes Merkmal dürfte der deutlich längere Reach sein. Dieser liegt bei der Rahmengröße M bei 435 Millimetern. Ansonsten wurde der Hinterbau kräftig optimiert und das Übersetzungsverhältnis des VPP-System mit 215 Millimetern Hub deutlich verringert. Das führt laut dem Hersteller zu einem besseren Ansprechverhalten. Ansonsten wurden moderne Features wie eine verstellbare Geometrie integriert. Dazu gehört die variable Länge der Kettenstreben und der Flip-Chip an der Dämpferaufnahme. Abgerundet wird das Paket durch einen deutlich besseren Protektor am Heck.

Santa Cruz V10: Ausstattung, Preise und Verfügbarkeit

Angeboten wird das Santa Cruz V10 2019 in zwei Ausstattungsvarianten. Die günstigere Ausführung kommt mit dem Kürzel „S“ daher und verfügt über ein Fox-Fahrwerk der Performance-Elite-Serie. Als Gabel kommt die 40 beziehungsweise 49 zum Einsatz. Hinten ist der DHX2-Stahlfederdämpfer verbaut. Antrieb und Bremsen stammen aus dem Regal von SRAM. Komplettiert wird das Ganze von Race-Face-Komponenten. Die X01-Version ist hingegen mit einem Fox-Factory-Fahrwerk und gehobeneren Bauteilen ausgestattet. Dafür werden voraussichtlich 9.299 Euro fällig. Das Santa Cruz V10 2019 in der Ausstattungsversion S kostet hingegen 6.499 Euro. Die Preise können sich zur Markteinführung im Februar 2019 allerdings noch ändern.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen