Basierend auf den Erfahrungen und dem Input der weltbesten Mountainbike-Rennfahrer macht SHIMANO diese rennerprobten Technologien nun auch für ambitionierte und freizeitorientierte Biker verfügbar. Die neue SHIMANO XT M8100 Serie, setzt mit ihren Top-Performance-Features diese Tradition fort und ist exakt auf die Wünsche und Anforderungen moderner, anspruchsvoller und abenteuerlustiger Mountainbiker ausgerichtet. 

Shimano XT M8100 & SLX 7100: Neue 12-fach Gruppen

SHIMANO XT M8100– Robustheit und Performance für moderne Mountainbiker

Die neue SHIMANO XT M8100 Serie hat jede Menge technische Highlights an Bord, darunter  SHIMANOs bahnbrechende 12-fach MICRO SPLINE Kassette, wahlweise mit einer Bandbreite von 10-45Z oder 10-51Z, 1×12- oder 2×12-fach HOLLOWTECH II Kurbelgarnituren, leistungsstarke Zwei- und Vier-Kolben-Bremsen, I-SPEC EV Schalthebel, hochpräzise 12-fach-Schaltwerke und Umwerfer, ICE-TECHNOLOGIES FREEZA Bremsscheiben mit ihrer überragenden Wärmeableitung sowie Komplett-Laufräder für XC und Enduro. Mit anderen Worten: Sie bringt alles, was moderne Mountainbiker glücklich macht.  

KurbelgarniturenDie neue DEORE XT 1×12-fach Kurbelgarnitur zeichnet sich – selbstverständlich – unter anderem durch SHIMANOs weltbekannte HOLLOWTECH II Technologie aus. Bei den Kettenblättern sorgt die DYNAMIC CHAIN ENGAGEMENT + Technologie mit ihren abwechselnd breiteren und schmäleren Zähnen sowie der besonderen präzisionsgefertigten Zähneform dafür, dass die Kette oben sicher auf dem Kettenblatt gehalten wird, aber beim Ablaufen unten zugleich ebenso leicht, sanft und leise wieder freigegeben wird, sodass Sicherheit und Effizienz gleichermaßen garantiert sind. Durch die Direct-Mount-Befestigung lassen sich die Kettenblätter zudem schnell und einfach montieren und damit für verschiedene Einsatzszenarien auch schnell wechseln. Denn mit 28, 30, 32, 34 und 36 Zähnen stehen gleich fünf Kettenblatt-Optionen für jedes Gelände und jedes Fitness-Level zur Verfügung. Die Kurbelgarnitur ist in Längen von 165 mm, 170 mm, 175 mm und 180 mm sowie in drei Versionen verfügbar: FC-M8100-1 für 52 mm Kettenlinie; 172 mm Q-Faktor und Einbaubreiten von 142 und 148 mm, FC-M8120-1 für 55 mm Kettenlinie, 178 mm Q-Faktor und 148 mm O.L.D. sowie die Super Boost Variante FC-M8130-1 für 56,5 mm Kettenlinie, 181 mm Q-Faktor und 157 mm O.L.D.

Gewichte:

  • FC-M8100-1 (32Z; 175 mm): 620 g
  • FC-M8120-1 (32Z, 175 mm): 628 g
  • FC-M8130-1 (32Z, 175 mm): 636 g

Die DEORE XT 2×12-fach HOLLOWTECH II Kurbelgarnitur mit 36-26Z bietet in Kombination mit der 10-45Z-Kassette die ultimative Übersetzungsbandbreite und garantiert damit maximale Flexibilität im Einsatzbereich bei zugleich kleinen Gangsprüngen, die wiederum für gleichmäßige Trittfrequenz sorgen. Die 2-fach-Kurbeln sind in Boost (FC-M8120-B2: 148 mm O.L.D., 51,8 mm Kettenlinie, 178 mm Q-Faktor) und Non-Boost Ausführung (FC-M8100-2: 142 mm O.L.D., 48,8 mm Kettenlinie, 172 mm Q-Faktor) verfügbar.

Gewichte:
  • FC-M8120-B2 (36-26Z, 175 mm): 672 g
  • FC-M8100-2 (36-26Z, 175 mm): 654 g

Kassette
Die 12-fach-Kassetten der DEORE XT passen auf MICRO SPLINE kompatible Frei­laufkörper und sind wahlweise mit 10-45Z für besonders geringe Gangsprünge oder mit 10-51Z für maximale Bandbreite verfügbar. Beide zeichnen sich durch die HYPERGLIDE+ Technologie aus, die beim Hoch- wie beim Herunterschalten gleichermaßen schnelle, sanfte und reibungslose Gangwechsel garantiert und damit zu einem insgesamt sehr leisen und effizienten Antriebsstrang beiträgt. Die Kassetten haben eine Spiderkonstruktion aus Aluminium, die beiden größten Ritzel sind jeweils ebenfalls aus Aluminium gefertigt, die zehn übrigen aus Stahl, was ein exzellentes, ausgewogenes Verhältnis von Robustheit und Haltbarkeit auf der einen sowie einem geringen Gewicht auf der anderen Seite garantiert.

Gewichte:

  • CS-M8100-12, 10-51Z: 470 g
  • CS-M8100-12, 10-45Z: 461 g

Kette: 
Die DEORE XT HG-Kette wurde ganz neu entwickelt und hat noch feinere, präzisionsgefertigte Kontaktflächen zu den Ritzeln und Kettenblättern, insbesondere an den Innenlaschen. Zudem sind die Innenlaschen chromiert und damit noch haltbarer bei zugleich hervorragender Schaltperformance beim Hoch- wie beim Herunterschalten.

Gewicht:

  • CN-M8100 (113 Glieder + Quick Link): 252 g.

Schaltwerk/Umwerfer: 
Die SHIMANO XT M8100 hat gleich zwei Schaltwerke im Line-Up: Das RD-M8100-SGS für 1-fach-Systeme und das RD-M8120-SGS für 2-fach-Systeme. Beide garantieren schnelle und hochpräzise Gangwechsel über eine immense Übersetzungsbandbreite und verfügen über die SHIMANO SHADOW RD+ Technologie zur Kettenstabilisierung. Außerdem verfügen beide über Gummidämpfer und große Leit- und Spannrollen mit 13 Zähnen, die das Geräuschniveau reduzieren und damit den Fahrspaß erhöhen. Der DEORE XT Umwerfer deckt mit nur einer Spezifikation sowohl 48,8 als auch 51,8 mm Kettenlinien ab, ist allerdings in drei Montageoptionen – Direct-Mount, E-Type und mittlere Klemmschellenposition – verfügbar.

Gewichte:

  • Schaltwerk
    • RD-M8100-SGS: 284 g
    • RD-M8120-SGS: 290 g
  • Umwerfer
    • FD-M8100-D: 135 g
    • FD-M8100-E: 106 g
    • FD-M8100-M: 114 g

SchalthebelMit einem nochmals erweiterten Einstellbereich in seitlicher wie in Rotationsrichtung lassen sich die integriert am Bremshebel befestigten I-SPEC EV Schalthebel individuell an alle Vorlieben, Sitz- bzw. Fahrpositionen oder anatomischen Voraussetzungen anpassen. Gummi-Kontaktflächen an den Hebeln und SHIMANOs Vorzeige-Technologien INSTANT-RELEASE, MULTI-RELEASE und 2-WAY-RELEASE sorgen für höchsten Schaltkomfort. Für 2-fach-Systeme übernimmt der linke Schalthebel SL-M8100-L die Wechsel zwischen großem und kleinem Kettenblatt. Dank der neuen RAPIDFIRE Plus MONO Technologie kommt dieser Schalthebel dazu mit nur noch einem Bedienhebel aus. Durch Daumendruck wird Zugspannung erzeugt und der Umwerfer nach oben gezogen, der Hebel wird in dieser Position arretiert. Ein weiterer kurzer Daumendruck löst die Arretierung, der Zug wird freigegeben und die Kette wandert wieder aufs kleine Kettenblatt. Rechter wie linker Schalthebel sind selbstverständlich auch in einer klassischen Klemmschellen-Version verfügbar.

Gewichte:

  • SL-M8100-IR: 120 g
  • SL-M8100-IL: 78 g
  • SL-M8100-R: 117 g
  • SL-M8100-L: 78 g
BremsenDie Bremsen der SHIMANO XT M8100 sind sowohl als XC-spezifische Zwei-Kolben-Bremsen wie auch als Vier-Kolben-Bremsen für Trail/Enduro verfügbar. Die Zwei-Kolben-Version weist dabei ein ähnliches Design auf wie die Vorgängerversion der M8000 Linie, weshalb die bisherigen Bremsbeläge G02A, G03A, J02A, J03A (Resin) bzw. G04S und J04C (Metall) hier auch künftig zum Einsatz kommen. Die Vier-Kolben-Variante ist dagegen eine komplette Neuentwicklung, die sich im Design an ihre große Schwester aus der XTR M9100 Serie anlehnt, mit der sie auch die Bremsbeläge N03A (Resin mit Kühlrippen) und N04C (Metall mit Kühlrippen) teilt. Zusätzlich ist sie mit den Belägen D03S (Resin ohne Kühlrippen) und D02S (Metall ohne Kühlrippen) kompatibel.

Die SHIMANO XT M8100 Bremshebel bedienen dabei mit einem Modell beide Bremssattel-Versionen und zeichnen sich durch SHIMANOs SERVO-WAVE Technologie aus. Zudem wurde der Leerweg nochmals reduziert, was in einem noch direkteren Ansprechverhalten resultiert. Die Bremshebel folgen der Konstruktion der XTR Bremshebel und sind ebenfalls nicht parallel zum Lenker, sondern in einem Winkel montiert, sodass sie sich neben der Klemmschelle noch an einem zweiten Punkt am Lenker abstützen und dadurch signifikant steifer sind als bisher. Für individuelle Einstellung sind die Hebel mit einer werkzeugfreien Griffweiten- sowie einer Einstellmöglichkeit für den Leerweg ausgestattet.

Gewichte:

  • XC Bremse (Kit, BR-M8100/BL-M8100) inkl. Bremsscheibe (160 mm RT-MT800) und Belägen: 392 g
  • Enduro Bremse (Kit, BR-M8120/BL-M8100) inkl. Bremsscheibe (160 mm RT-MT800) und Belägen: 410 g
BremsscheibenDie überarbeiteten ICE-TECHNOLOGIES FREEZA Bremsscheiben auf SHIMANO XT M8100 Niveau, RT-MT800, wurden so konstruiert, dass sie maximale Wärmeableitung sicherstellen, die zu konsistenterer Bremsleistung und längerer Haltbarkeit der Beläge führt. Die Sandwich-Konstruktion aus einem Aluminium-Kern zwischen zwei Edelstahlschichten leitet die Wärme effizient in die Kühl-Finnen und von dort an die Umgebungsluft ab. Verfügbare Größen: 140 mm (88 g), 160 mm (109 g), 180 mm (132 g) und 203 mm (164 g).
LaufräderDie neue SHIMANO XT M8100 Serie beinhaltet auch zwei komplette Laufradsätze für XC bzw. für Trail/Enduro, beide jeweils in 29” und 27,5“. Die XC Laufräder haben 24 mm breite, vollständig geschlossene Tubeless-ready Felgen für Reifen bis zu 2.35. Die 28 doppelt konifizierten Straight-Pull-Speichen sorgen für ein ausgewogenes Verhältnis von Steifigkeit und geringem Gewicht für schnelle XC-Einsätze. (WH-M8100-275: 1.764 g, WH-M8100-29: 1.840 g)

Dagegen misst die Felge der Trail/Enduro-Laufräder stolze 30 mm und ist damit bereit für Reifen bis zur Dimension 2.6. Die Aluminiumfelgen mit 28 J-Bend-Speichen halten das Gewicht dieser Tubeless-Laufräder gering, wärend sie gleichzeitig steif und robust genug sind, um härtestem Einsatz auf dem Trail oder bergab zu widerstehen. (WH-M8120-275: 1.891 g, WH-M8120-29: 1.977 g).

Sowohl die XC als auch die Trail/Enduro-Laufräder sind mit E-THRU Steckachsen (vorne 15 mm, hinten 12 mm) ausgestattet, haben Boost-Einbaubreiten und selbstverständlich SHIMANOs MICRO SPLINE Freilaufkörper. Einzelne DEORE XT Naben sind in Super Boost (Hinterrad, 157 mm), Boost- (110/148 mm) und Non-Boost-Versionen (100/142 mm) verfügbar.

Gewichte:

  • HB-M8110: 142 g
  • HB-M8110-B: 147 g
  • HB-M8110-BS: 158 g
  • FH-M8110: 305 g
  • FH-M8110-B: 307 g
  • FH-M8110-BS: 306 g
  • FH-M8130-B: 310 g

SHIMANO XT M8100: Unterschiede zur XTR M9100

  • Komplettlaufräder auf DEORE XT Niveau
  • 28Z Kettenblatt, aber dafür kein 38Z Kettenblatt
  • I-SPEC EV mit 20° Einstellmöglichkeit in Rotationsrichtung statt 60°
  • kein spezifischer XC Bremshebel
  • kein Auslösehebel für versenkbare Sattelstützen
  • 361 g Mehrgewicht bei vergleichbarer Spezifikation

Share.

Über den Autor

1 Kommentar

  1. Pingback: Günstige Vierkolben-Bremse: Shimano XT BR-M8020

Antwort hinterlassen