Ein Schaltwerk sollte präzise und zuverlässig arbeiten, damit der Spaß beim Biken nicht durch eine schlechte Schalt-Performance beeinflusst wird. Für viele stellt das Setup allerdings eine große Herausforderung dar. Dabei sind nur ein paar wenige und einfache Schritte notwendig. In dieser Anleitung erklären wir euch daher wie ihr ein Schaltwerk einstellen müsst.

Schaltwerk einstellen: Drei Voreinstellungen für ein perfektes Ergebnis [Anleitung]

Für viele Biker ist das Einstellen des Schaltwerks ein Buch mit sieben Siegeln. Doch am Ende sind nur drei wichtige Voreinstellungen zu treffen und etwas Feintuning zu betreiben damit präzise sowie schnelle Schaltvorgänge möglich sind.

In diesem Tutorial erklären wir euch deshalb, wie ihr ein Schaltwerk einstellen solltet. Details zu den verwendeten Komponenten können den folgenden Artikeln entnommen werden.

Benötigte Werkzeuge und Hilfsmittel

Um ein Schaltwerk einstellen zu können, ist lediglich ein 2-Millimetern-Inbus notwendig.

Schaltwerk einstellen: So geht`s!

Die folgenden Schritte zeigen die nötigen Arbeitsgänge, um ein Shimano-Schaltwerk ordnungsgemäß einzustellen. Wichtig ist – wie bei allen Arbeiten am Bike – die korrekte Durchführung, um die fehlerfreie Funktion zu gewährleisten.

Schritt 1: Das Schaltwerk muss im Ausgangszustand am unteren Ritzel der Kassette ausgerichtet werden. Dazu gilt es, die Laufrolle des Schaltwerks mittig an der Außenkante des kleinsten Ritzels zu justieren. Dafür muss die obere Schraube in die entsprechende Richtung gedreht werden: Im Uhrzeigersinn, damit das Schaltwerk nach links wandert – gegen den Uhrzeigersinn, für eine Ausrichtung nach rechts.

Schritt 2: Bei diesem Schritt muss nun der obere Anschlag eingestellt werden. Dazu muss zunächst auf das größte Ritzel der Kassette geschaltet werden. Diesmal erfolgt die Ausrichtung aber jeweils mittig. Das größte Ritzel muss demnach mittig über der Führungsrolle des Schaltwerks sitzen. Für die entsprechende Justierung ist die untere Einstellschraube des Schaltwerks behutsam zu drehen. Die Ausrichtung erfolgt nun invertiert: im Uhrzeigersinn = rechts, gegen den Uhrzeigersinn = links.

Schaltwerk einstellen: Drei Voreinstellungen für ein perfektes Ergebnis [Anleitung]

Schritt 3: Über die relativ mittig sitzende, nach untern stehende Stellschraube wird nun der Abstand vom oberen Führungsröllchen zum größten Ritzel eingestellt. Generell sollte die Lücke zwischen 5 und 6 Millimeter groß sein. Bei der 11-46-Kassette gibt Shimano aber 8 bis 9 Millimeter an. Prinzipiell ist das Schaltwerk damit nun voreingestellt.

Schritt 4: Ist die Kette bereits montiert, kann nun das Feintuning des Schaltwerks erfolgen. Dazu sollte die Kette auf dem zweitkleinsten Ritzel der Kassette sitzen. Beim leichten Antippen des Triggers sollte die Kette nun am dritten Ritzel schleifen und ein Geräusch verursachen. Ist dies nicht der Fall, muss mittels Schaltzugeinsteller am Trigger nachgeholfen werden. Dieser sitzt als eine Art Mutter quasi dort, wo der Zug das Schalthebelgehäuse verlässt. Abschließend sollten zur Überprüfung alle Gänge durchgeschalten werden und problemlos funktionieren.

Schaltwerk einstellen: Drei Voreinstellungen für ein perfektes Ergebnis [Anleitung]

Das war’s! Das Schaltwerk ist eingestellt.

Solltet ihr noch Fragen zum Thema „Schaltwerk einstellen“ haben, nutzt bitte das Kommentarfeld unter dieser Anleitung. Wir helfen euch gerne!

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen