Mit der XTR M9100 wurde vor einiger Zeit die neuste High-End-Schaltgruppe der Japaner präsentiert, zu der auch der neue Shimano Micro Spline-Freilauf gehört. DT Swiss darf bisher als einer der wenigen Naben- beziehungsweise Laufradhersteller den neuen Standard nutzen. Angeboten wird zudem ein Upgrade-Kit für die Modelle der Schweizer.

Shimano Micro Spline: Neuer Freilauf als DT Swiss Upgrade-Kit erhältlich [Eurobike 2018]

Mit der neuen XTR-M9100-Gruppe hat Shimano nicht nur die erste, eigene 12-fach-Schaltung, sondern auch noch einen neuen Freilauf-Standard vorgestellt. Der neue Micro Spine unterscheidet sich deutlich vom Vorgänger und ist mit den XTR-Naben verfügbar. Shimano ist allerdings sehr strikt, was die Nachrüstung des neuen Freilauf-Standards angeht: Bisher haben lediglich Industry Nine und DT Swiss als Entwicklungspartner sowie einer der größten OEM-Hersteller für Laufräder die Lizenz für den neuen Standard. Auf der Eurobike 2018 konnten die Schweizer eine 240S-Nabe mit dem neuen Freilauf zeigen. Inzwischen ist auch ein Upgrade-Kit erhältlich, mit dem alle kompatiblen DT-Swiss-Laufräder einfach umgerüstet werden können. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 68,90 Euro.

Damit wird allerdings auch klar, dass der Shimano Micro Spline-Freilauf nicht ohne weiteres nachgerüstet werden kann. Wer also auf die neue XTR-M9100-Gruppe upgraden möchte, muss ein entsprechendes Laufrad besitzen: Ist keine geeignete Shimano- oder DT-Swiss-Nabe vorhanden, kommen zusätzlich zu den Kosten für die Antriebskomponenten noch die für dein passendes Laufrad hinzu.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen