Stevens hat das Touren-Fully E-Pordoi für das Modelljahr 2020 überarbeitet. Neu ist nicht nur die Anordnung des Akkus, sondern auch der aktuelle Bosch-CX-Motor. Außerdem wurde der Rahmen optimiert, um ein besseres Fahrgefühl zu schaffen. Abgerundet wird das Stevens E-Pordoi 2020 durch die eMTB-spezifische Ausstattung.

Stevens E-Pordoi 2020: Überarbeitetes Touren-Fully mit neuem Bosch-CX-Motor [Stevens Hausmesse]

Mit dem E-Pordoi bietet Stevens ein Fully an, das für ausgedehnte Touren und Trailriding konzipiert wurde. Für das Modelljahr 2020 hat der Hersteller das eMTB nochmals überarbeitet und einige Optimierungen vorgenommen. Durch den Einsatz des brandneuen und etwas kompakteren Bosch-Performance-CX-Motors, konnten die Kettenstreben verkürzt werden, was der Agilität zugutekommt.

Insgesamt wurde der Rahmen verbessert. Dazu gehört die neue Platzierung des Akkus mit deutlich gestiegener Kapazität von 625 Wattstunden, der von unten aus dem Unterrohr entnommen wird. Diese Position erlaubt es Stevens, das Oberrohr weiter nach unten zu ziehen und damit eine geringere Überstandshöhe zu schaffen.

Stevens E-Pordoi 2020: Ausstattung, Gewicht und Preis

Das eMTB kommt mit einem Fox-Fahrwerk daher, das sich aus 34 Float Rhythm und Float DPS zusammensetzt. Die Gabel ist in der eBike-spezifischen Version verbaut und bietet 140 Millimeter Hub. Der Federweg am Heck beträgt ebenfalls 140 Millimeter. Ansonsten wurde der XT-Antrieb von Shimano mit 1×12-Konfiguration verbaut.

Auch die Bremsen stammen vom japanischen Komponenten-Spezialist. Stevens greift hier auf die gruppenlose MT520 mit Vierkolben zurück. Ansonsten findet der Käufer Schwalbe-Reifen, Shimano-SLX-Naben, Sunringle-Düroc-Felgen und einen ethirteen-Kurbelsatz am Stevens E-Pordoi 2020. Mit dieser Ausstattung kommt das Bike auf ein Gewicht von 25,5 Kilogramm und einen Preis von 4.999 Euro.

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen