Neu im Sortiment von POC ist der Trail- und Enduro-Helm Tectal, der als Nachfolger des beliebten und weiterhin erhältlichen Trabec gilt. Das neue Modell bietet eine gute Durchlüftung, muss aber auf den MIPS-Einsatz verzichten. Dennoch bietet auch der POC Tectal hohe Sicherheit und praktische Details, die das Handling vereinfachen. Zwei Varianten wird der Hersteller in die Produktpalette aufnehmen.

POC Tectal (Race) 2016: Luftiger Trail- und Enduro-Helm | Eurobike 2015

Auf der Eurobike hat POC einen neuen Helm vorgestellt, der als offizieller Nachfolger des belliebten Trabec (Race) bezeichnet wurde. Letzterer ist trotzdem noch erhältlich und soll weiter im Sortiment bleiben. Der brandneue POC Tectal unterscheidet sich allerdings in einem wesentlichen Merkmal von dem bewährten Helm: Eine MIPS-Version wird es von dem neuen Modell nicht geben.

Dennoch verspricht der Hersteller hohe Sicherheit durch einen speziellen Aufbau. Die schlanke, äußere Schale besteht aus einer PC-Unibody-Konstruktion, welche die gesamte Struktur des Helms verstärkt. POC hat hierbei Features vom eigenen Rennradhelm Octal adaptiert. Zusammen mit der EPS-Auskleidung und den zusätzlichen Aramid-Inlays stellt der Tectal laut den Schweden einen extrem sicheren Kopfschutz dar. Im Vergleich zur Passform herkömmlicher Helme, schließt er auf der Rückseite außerdem weit nach unten ab. Ein Merkmal, welches den POC Tectal als Trail- und vor allem Enduro-Helm auszeichnet.

Der Hersteller stattet den neuen Helm mit großen Belüftungsöffnungen aus, welche die Atmungsaktivität und den Komfort deutlich erhöhen solle. Durch die leichte Größenverstellung lässt sich die Passform schnell anpassen. Über den konventionellen Schutz hinaus geht das integrierte Recco-System. Selbiges ermöglicht – ähnlich wie die Lawinenrettungstechnik im Winter – ein schnelles Auffinden des Bikers im Falle eines schweren Sturzes.

Erhältlich wird der POC Tectal wahrscheinlich ab März 2016 in der Standard- und der Race-Variante sein. Letztere weist einen höheren Anteil an Aramid-Fasern auf und ist damit noch widerstandsfähiger. Die Preise liegen bei 199 beziehungsweise 229 Euro für den normalen POC Tectal und das Race-Modell.

Farbvarianten des POC Tectal Race 2016

Farbvarianten des POC Tectal 2016

Share.

Über den Autor

2 Kommentare

  1. Pingback: EUROBIKE 2015 | POC Tectal (Race) 2016: Luftiger Enduro-Helm (1080p) - favbike.de

  2. Pingback: POC Trabec Race MIPS Enduro-Helm im Test

Antwort hinterlassen