Race Face bietet mit der Aeffect-R-Serie Bike-Komponenten an, die durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen sollen. Dazu gehören auch die entsprechenden Laufräder. Selbige bringen modernste Features mit und sind in den gängigen Größen und Nabenmaßen erhältlich. Wir haben die 27,5-Zoll-Ausführung der Race Face Aeffect R im Enduro-Einsatz getestet. Was der Laufradsatz für den Preis von etwas unter 500 Euro kann, erfahrt ihr in diesem Test. 

Race Face Aeffect R: Günstige und robuste Laufräder für Trail bis Enduro

Im Sortiment von Race Face finden sich zahlreiche Produkte, die einen breiten Preisbereich abdecken. Neben absoluten High-End-Ausführungen aus Carbon, werden auch günstigere Lösungen angeboten, die trotzdem hochwertig und performant sind. Zu letztgenannten gehören auch die Produkte der Race Face Aeffect R-Serie. Diese Baureihe umfasst Lenker, Vorbauten und Laufradsätze. Als Non-R-Ausführungen gibt es zusätzlich Pedalen, Sättel und Sattelstützen.

In diesem Test stellen wir euch die Race Face Aeffect R Laufräder vor, die mit einem aktuellen Marktpreis von unter 500 Euro und den gebotenen Features recht attraktiv wirken. Ob sich eine Anschaffung lohnt und ob der Laufradsatz auch im harten Einsatz überzeugen kann, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Wir haben die Laufräder über mehrere Monate an unserem Enduro getestet und waren dafür im Bikepark und unseren Hometrails unterwegs. Dabei mussten die Race Face Aeffect R starken Belastungen widerstehen.

Race Face Aeffect R: Spezifikationen unserer Testversion

  • Nabe: Trace Boost
  • Speichen: Straight Pull / Double Butted
  • Speichenanzahl:
  • Felgenbreite: 30 mm (innen)
  • Material: Aluminium
  • Laufraddurchmesser: 27,5 Zoll
  • Achsstandard: 15×110 mm (vorne) / 12×148 mm (hinten)
  • Bremsscheibenaufnahme: 6-Loch
  • Gewicht pro Satz (ohne Achsen): 1.885 g (gemessen, mit XD-Freilauf)
  • Einsatzbereich: Trail / Allmountain / Enduro
  • Preis pro Satz: 559,80 Euro (UVP)

Lieferumfang

Race Face liefert die Aeffect R in einem recht neutralen Karton aus. Im Inneren stecken neben den Laufrädern selbst, noch fünf Ersatzspeichen. Das Tubeless-Felgenband und die dazugehörigen Ventile sind bereits vormontiert.

Race Face Aeffect R Laufräder im Detail

Optisch wirken die Race Face Aeffect R aufgrund des Stealth-Designs mit den dunklen Decals erfreulich unaufällig. Damit passen die Laufräder an nahezu jedes Bike und harmonieren mit vielen Farben sowie Formen. Optional sind acht weitere Decal-Farben erhältlich mit denen sich der Style an das eigene Bike anpassen lässt.

Race Face Aeffect R: Günstige und robuste Laufräder für Trail bis Enduro

Das Herzstück der Laufräder bildet die Trace-Nabe im Boost-Format. Diese sind als Straight-Pull-Version ausgeführt und ermöglichen einen werkzeuglosen Wechsel der Endkappen sowie des Freilaufs. Ansonsten setzt der Hersteller auf Industrielager. Bremsscheiben lassen sich an der 6-Loch-Aufnahme befestigen. Das Freilaufsystem mit drei Sperrklinken greift alle 9,2 Grad und erlaubt somit eine direkte Kraftübertragung ohne großen Leerweg.

Race Face Aeffect R: Günstige und robuste Laufräder für Trail bis Enduro

Die Verbindung zwischen Nabe und Felge übernehmen insgesamt 28 doppelt konifizierte Speichen, die alle eine Länge haben. Das vereinfacht den Austausch im Falle eines Schadens.

Race Face Aeffect R: Günstige und robuste Laufräder für Trail bis Enduro

Die Felge aus 6061-Aluminium ist mit 30 Millimetern Innenweite recht breit und entspricht so dem aktuellen Trend. Dadurch baut der Reifen recht breit und wird besser abgestützt. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass niedrigere Reifendrücke gefahren werden können.

Race Face Aeffect R: Günstige und robuste Laufräder für Trail bis Enduro

Moderates Gewicht

Die Race Face Aeffect R Laufräder wiegen zusammen mit XD-Freilauf 1.885 Gramm. Das Vorderrad in 15×110 kommt dabei auf 850 Gramm. Die Ausführung für hinten wiegt 1.035 Gramm. Eine Gewichtsbeschränkung ist leider nirgends zu finden. Wir gehen aber von den üblichen 120-140 Kilogramm aus.

Praxis

Verarbeitung

Der erste Qualitätseindruck der Race Face Aeffect R Laufräder fällt erfreulich gut aus, denn die Materialien sind sauber verarbeitet und die Decals exakt aufgebracht.

Race Face Aeffect R: Günstige und robuste Laufräder für Trail bis Enduro

Montage, Reifen und Testbike

Für unseren Test haben wir die Race Face Aeffect R mit den Maxxis High Roller II und den Ethirteen TRS(+) ausprobiert. Beide Reifen-Versionen wurden direkt als Tubeless-Konfiguration genutzt, da die Laufräder ohnehin ab Werk mit entsprechendem Felgenband und den Ventilen ausgestattet sind. Aufgrund der Felgenform saßen die Reifen so gut, dass eine Pumpe ohne speziellen Luftspeicher eingesetzt werden konnte.

Gefahren wurde der Laufradsatz an unserem Testbike – dem Alutech Fanes 5.0.

Auf dem Trail

Auf unseren Hometrails konnten wir die Race Face Aeffect R Laufräder gleich nach der Installation ausprobieren. Dabei fiel direkt auf, wie leicht sich das Bike beschleunigen ließ. Trotz moderatem Gewicht von fast 1,9 Kilogramm war die Rotationsmasse gefühlt gering. Dadurch entstand der Eindruck, dass das Bike vortriebsstark ist und leichter klettert.

Im Downhill-Einsatz mussten die Laufräder dann auch zeigen, wie die Stabilität ausfällt, denn mit 120 Kilogramm Systemgewicht war eine ordentliche Belastung da. Dabei überzeugten die Modelle mit einer hohen Agilität und Spurtreue. Steifigkeit, Lenkpräzision und Komfort, sind auf einem angenehmen Niveau. Bergab klingt dann auch der Freilauf recht angenehm und erzeugt eine moderate Lautstärke.

Das Fahrgefühl ist insgesamt sehr gut, denn die breite Felge stützt den Reifen an der Flanke gut ab, erzeugt aber immer noch eine brauchbare Rundung an der Lauffläche, was Burping und das Einknicken der Seitenwand auf ein Minimum reduziert. Außerdem wird durch die breitere Auflagefläche und eine mögliche Verringerung des Luftdrucks mehr Traktion erzeugen.

Fazit

Die Race Face Aeffect R Laufräder überzeugen gemessen am aktuellen Marktpreis von unter 500 Euro, denn das Gesamtpaket passt: Die Performance auf dem Trail ist wirklich gut und das Gewicht moderat. Das daraus resultierende Fahrgefühl stimmt am Ende genauso, wie die Verarbeitung.

Gegen die Race Face Aeffect R Laufräder spricht im Prinzip nichts, denn alle Eigenschaften sind mindestens als gut zu beurteilen – vor allem in Anbetracht des günstigen Preises.

Insgesamt betrachtet bietet Race Face mit diesen Laufrädern ein solides Paket an, das bei den wichtigsten Eigenschaften durchweg überzeugt und ohne offensichtliche Schwächen auskommt. Zwar sind die beiden Räder mit knapp 1,9 Kilogramm nicht die leichtesten, bieten in dem Preisbereich aber dennoch brauchbare Fahreigenschaften.

Aufgrund des guten Gesamteindrucks vergeben wir unsere Preis-Leistungs-Empfehlung:

88%
88%
Sehr Gut!
  • Gewicht
    8
  • Steifigkeit
    9
  • Verabeitung
    9,5
  • Fahreigenschaften
    9
  • User Ratings (2 Votes)
    9.4
Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen