Der Weg zum individuellen Mountainbike

Ein maßgeschneidertes Mountainbike steht nur selten beim Händler und ist auch nur schwer im Internet zu finden. Wer also einen individuellen Aufbau bevorzugt, wird sein MTB selbst zusammenstellen beziehungsweise zusammenbauen müssen, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Damit das sorgenfrei klappt, ist eine umfassende Planungsphase nötig. Zu beachten ist nicht nur die Kompatibilität der einzelnen Teile, sondern auch, dass das Endergebnis hinsichtlich Performance und Funktion harmoniert. Im Vorfeld sollte sich also genau überlegt werden, ob es sich überhaupt rechnet ein MTB selbst zusammenzustellen. Als Hilfe soll dieser Artikel dienen, der Vor- und Nachteile eines Individualaufbaus gegenüberstellt und euch in zwölf Schritten bei einer optimalen Konfiguration unterstützt. MTB selbst zusammenbauen: In 12 Schritten das perfekte Bike planen

Der Markt bietet eine Vielzahl an hervorragenden Komplett-Bikes einschlägiger Hersteller aus unterschiedlichen Preiskategorien, die wirklich fast schon optimal konfiguriert sind. In vielen Fällen reicht den Nutzern diese Lösung aus. Notfalls wird an der ein oder anderen Stelle durch einen Komponentenwechsel optimiert. Wer allerdings ein völlig maßgeschneidertes Bike mit einer individuellen Ausstattung haben möchte, kommt um eine eigene Zusammenstellung nicht herum. Allerdings reicht es hierzu nicht aus, die gewünschten Teile und einen optisch ansprechenden Rahmen zu bestellen. Im Vorfeld muss viel geplant, verglichen und letztlich auch gerechnet werden, um am Ende eine funktionierende Konfiguration auf die Räder stellen zu können. Daher haben wir euch einen umfassenden „How To“-Artikel geschrieben, damit ihr euer individuelles MTB selbst zusammenstellen und das Ganze ohne große Überraschungen sauber planen könnt.

Share.

Über den Autor