Answer hat im vergangenen Jahr die „Red Mist“-Kollektion vorgestellt und kann seitdem perfekt aufeinander abgestimmte, rote Komponenten im Produktangebot vorweisen. In die Serie reihen sich nicht nur der ultraleichte ProTaper-Carbon-SL-Lenker mit passendem ATAC-AME-Vorbau, sondern auch die Rove-R2-Pedale und zwei unterschiedliche Griffe ein. Style steht bei der „Answer Red Mist“-Kollektion ganz klar im Vordergrund, doch auch die Funktionalität und Haltbarkeit sollen stimmen, denn der Hersteller setzt  auf bewährte Komponenten. Wir haben uns die einzelnen Produkte genau angeschaut und auf dem Trail ausprobiert. Answer Red Mist: ProTaper Carbon SL, Rove R2, ATAC AME und Griffe im Test

Manitou präsentierte die Enduro-Gabel Mattoc vor einiger Zeit in einer speziellen Variante mit komplett roter Lackierung, wodurch es Käufern möglich ist, einen definierten Akzent am eigenen Bike zu setzen. Um das Farbschema weiter ausbauen zu können, ließ das Schwesterunternehmen Answer kurze Zeit später die „Red Mist“-Kollektion folgen, welche Lenker, Vorbau, Pedale und Griffe umfasst. Zum Einsatz kommen die neusten Top-Komponenten, die Funktionalität, Stabilität und Haltbarkeit kombinieren sollen. Demnach bilden ProTaper Carbon SL (Lenker), ATAC AME (Vorbau), ROVE R2 (Pedale) und Stein- sowie Tread-Griffe gemeinsam die „Answer Red Mist“-Kollektion. Allen Produkten gemein ist die rote Farbgebung im Wet-Look, aus der sich die Namensgebung ableitet.

Wir haben das komplette Paket an unseren Dauertester von Bergamont – das Encore 9.0 – geschraubt und ausführlich ausprobiert. Dabei mussten die Komponenten einiges einstecken und wurden auch im Parkeinsatz genutzt. Wie die Produkte abgeschnitten haben, klären wir in diesem Artikel und erläutern, welches Features Answer implementiert hat.

Lenker: Answer Red Mist ProTaper Carbon SL

Die ProTaper-Lenker von Answer genießen einen guten Ruf in der Szene, denn Stabilität, Haltbarkeit und Gewicht stimmen einfach. Dabei bildet auch die Carbon-SL-Variante in „Wet Red“ keine Ausnahme. Um die genannten Eigenschaften beim Modell aus Kohlefaser ebenfalls zu erzielen, setzt der Hersteller auf zwei Fertigungstechnologien:

  • ProTaper Technologie: Answer setzt dort mehr Material ein, wo eine höhere Belastung auftritt. Dementsprechend ist die Lenkermitte solider konstruiert. An den Enden spart der Hersteller hingegen Material ein, wodurch ein optimales Verhältnis aus Stabilität und Gewicht entstehen soll.

Answer Red Mist: ProTaper Carbon SL, Rove R2, ATAC AME und Griffe im Test

  • Plastic Foam Lamination (PFL Techology): Dabei wird das Material unter sehr hohem Druck und Wärme vereint. Das hat zur Folge, dass weniger Harz benötigt wird und eine sehr dichte Struktur entsteht.

Erhältlich ist der ProTaper Carbon SL in der „Answer Red Mist“-Edition ist in zwei Längen mit 750 und 780 Millimetern und kann mit einem Rise von 12,7 oder 25,4 Millimetern ausgewählt werden. Bei allen Varianten liegen Up- und Back-Sweep bei vier beziehungsweise acht Grad.

Answer Red Mist: ProTaper Carbon SL, Rove R2, ATAC AME und Griffe im Test

Zu den weiteren Besonderheiten zählen die angeraute Oberfläche im Bereich der Vorbauklemmung und der Griffe. Dadurch wird erreicht, dass die nötigen Montagekräfte sinken und der Einsatz zusätzlicher Paste entfällt. Beispielsweise lässt sich der Vorbau mit nur fünf Newtonmetern fixieren. Außerdem ist der ProTaper Carbon SL mit Markierungen zur optimalen Positionierung respektive Ausrichtung versehen. Auch im Bereich der Griffe ist eine Kennzeichnung zum einfachen Kürzen des Lenkers untergebracht. Damit kann eine einfache, individuelle Anpassung der Länge in wenigen Minuten erfolgen. Natürlich ist eine spezielle Carbon-Säge eine Voraussetzung für ein solches Vorhaben.

Abgerundet wird der ProTaper Carbon SL aus der „Answer Red Mist“-Kollektion durch dezente Logo-Akzente. Da die Grundfarbe im Fokus liegt, verzichtet der Hersteller auf eine auffällige Verzierung.

Wir haben den ProTaper Carbon SL in der breiten 780-Millimeter-Variante mit einem Rise von 12,7 Millimetern gewählt. Diese Version kommt auf ein Gewicht von lediglich 215 Gramm und kostet aktuell rund 150 Euro.

Answer Red Mist: ProTaper Carbon SL, Rove R2, ATAC AME und Griffe im Test

Vorbau: Answer Red Mist ATAC AME

Der ATAC-AME-Vorbau bildet die optimale Befestigungsmöglichkeit für den Carbon-Lenker und reiht sich optisch entsprechend passend in die „Answer Red Mist“-Kollektion ein. Das matte Rot harmoniert gut mit dem Wet-Look des ProTaper Carbon SL und wirkt sehr hochwertig. Außerdem zeichnet sich der ATAC AME durch den 3D-geschmiedeten 6061-Alu-Korpus aus, welcher zusammen mit den Front-Stripes hohe Stabilität und geringes Gewicht verbindet. Zusätzlich sorgt die konkave Ahead-Kappe für eine spezielle Optik, die den Answer ATAC AME auszeichnet. Wie bereits erwähnt, ist der Vorbau auch für Carbon-Lenker geeignet und für den All-Mountain sowie Enduro-Einsatz konzipiert.

Erhältlich ist das Modell in sechs verschiedenen Längen beginnend von 30 bis hin zu 80 Millimetern. Die Abstufung erfolgt dabei in 1-Zentimeter-Schritten. Streng genommen misst die kürzeste Variante des Vorbaus keine 30, sondern 31 Millimeter, um nicht mit dem Steuerrohr zu kollidieren. Bei allen Versionen liegt der Rise bei null Grad, wodurch der Hersteller die optimale Kompatibilität zu allen gängigen Geometrien verspricht. Abgerundet wird der Answer ATAC AME durch Edelstahlschrauben, die bereits ab Werk mit Montagepaste versehen sind.

Wir haben uns für das Modell mit 40 Millimeter Länge entschieden. Selbiges bringt 105 Gramm auf die Waage und ist damit nur 10 Gramm schwerer als die kürzeste Version. Die anderen Varianten wiegen zwischen 115 und 138 Gramm. Preislich liegt der ATAC AME aus der „Answer Red Mist“-Serie bei etwas über 70 Euro.

Griffe: Answer Red Mist Stein und Tread

Abgerundet wird das Cockpit von den Griffen im markanten Rot-Ton. Dabei bietet Answer gleich zwei Optionen an: Interessierte haben die Wahl zwischen den Stein- und Tread-Grips, die sich deutlich unterscheiden. Letztere sollen laut dem Hersteller ein griffiges Profil an den Lenker bringen, welches von Offroad-Reifen inspiriert ist. Zudem sorgt dieses Design mit der einseitigen Flanke für maximalen Halt und absorbiert  Vibrationen.

Einen etwas anderen Ansatz verfolgt der Hersteller mit den Stein-Griffen. Dieser Produktname bedeutet übersetzt „Bierkrug“, was auch die vertraute Form erklärt. Answer argumentiert, dass kaum etwas so gut in der Hand liegt wie ein Maß. Auf ein kleineres Format gebracht, soll der Stein-Griff ebenso guten Grip bieten und in Kombination mit der zweischichtigen, weichen Gummimischung Vibrationen verringern.

Beide Griff-Varianten werden mittels zweier Klemmringe am Lenker fixiert. Zum Schutz der Rohrenden liegen dicke Endkappen bei.

Answer Red Mist: ProTaper Carbon SL, Rove R2, ATAC AME und Griffe im Test

Pedale: Answer Red Mist Rove R2

Die zweite Generation der Rove-FR-Pedale zeichnet sich durch eine konkave Trittfläche aus, wodurch ein optimaler Halt gewährleistet werden soll. Mit 98 x 96 Millimetern liegt das Pedal hinsichtlich der Größe aber etwas hinter der Top-Konkurrenz wie dem DRM Vault oder Race Face Atlas.

Gegenüber der ersten Revision konnte Answer noch einmal Gewicht in Höhe von 40 Gramm einsparen, ohne, dass das Pedal an Robustheit eingebüßt hat. Mit 427 Gramm für das Paar wird aber deutlich, dass der Hersteller den Fokus sowieso auf maximale Haltbarkeit legt.

Rein optisch betrachtet wirken die Rove R2 aus der „Answer Red Mist“-Kollektion eher schlicht und kommen in einem wenig verspielten Design daher. Im Pedal-Körper aus 6061-Alu stecken gedichtete Industrielager und DU-Bushings. Die Achse wurde aus Cromoly-Stahl gefertigt.

Pro Pedal bringt der Hersteller 20 Pins unter, was auf einen hohen Grip schließen lässt. Die ab Werk installierten Alu-Stifte lassen sich bei Bedarf gegen die mitgelieferten, „bissigeren“ Stahl-Versionen austauschen. Letztere bohren sich durch den spitzen Aufbau richtig in Sohle vom Schuh. Verschraubt werden beide Pin-Arten mittels Außensechskant.

Die Rove R2 aus der „Answer Red Mist“-Serie in Matt-Rot sind aktuell für knapp 90 Euro zu haben.

Die Produkte im Praxis-Einsatz

Wie bereits erwähnt, wurden alle Komponenten aus der „Answer Red Mist“-Serie am Bergamont Encore 9.0 verbaut. Dabei fiel die Installation recht simpel aus, da gerade am Lenker durch die angerauten Klemmpunkte keine zusätzliche Paste erforderlich war. Doch zuerst haben wir den Vorbau am Steuerrohr verbaut und uns an die Hersteller-Vorgabe von sechs Newtonmetern gehalten. Die Verbindung ist fest genug, um beim Fahren verdrehsicher zuarbeiten, gibt aber bei Stürzen nach, damit die Bauteile keinen unnötigen Schaden nehmen. Beim Lenker reichten bereits fünf Newtonmeter aus, damit eine stabile Fixierung gegeben ist. Bei der exakten Positionierung des ProTaper SL Carbon halfen die Markierungen. Auch die Griffe konnten mit geringem Drehmoment verdrehsicher befestigt werden. Die Brems- und Schalthebel sitzen allerdings auf der glatten Oberfläche des Lenkers. Hier empfiehlt es sich dann Montage-Paste einzusetzen.

Answer Red Mist: ProTaper Carbon SL, Rove R2, ATAC AME und Griffe im Test

Die Komponenten haben wir einige Wochen an unserem Testrad in unterschiedlichen Situationen ausprobiert. Dabei erfolgte der Härte-Test im Bike-Park in Winterberg. Gerade die Pedale litten hierbei unter vermehrtem Boden- und Steinkontakt. Trotzdem brach während des gesamten Testzeitraums kein Pin ab. Auch die Lager verursachten keinerlei Probleme – und das bei einem Fahrergewicht von über 100 Kilogramm. Vielmehr überzeugten die Rove R2 FR durch den guten Grip in Kombination mit den Five-Ten-Impact- oder Shimano-DX-Schuhen – trotz der vergleichsweise kleinen Trittfläche. Beide bieten allerdings eine ähnliche Sohlenform. Für Schuhe von Five Ten mit flacher Sohle eigen sich die spitzeren Stahl-Pins besser.

Auch das Cockpit konnte überzeugen: Gegenüber dem Alu-Pendant wirkte der ProTaper-SL-Carbon-Lenker etwas steifer und bot deutlich weniger Flex, aber immer noch genug davon, um sich komfortabel fahren zu lassen. Gerade die Kombination aus dem breiten Lenker und dem recht kurzen Vorbau sorgte für ein direktes Fahrgefühl und passt perfekt zur Geometrie des Bergamont Encore 9.0. Abgerundet wird das Cockpit wahlweise von den Stein- oder Tread-Griffen. Letztere fielen während des Tests gerade im Bike-Park positiv auf, sind aber eher für größere Hände geeignet. Leider störte die Flanke ab und zu. Doch die Stein-Griffe sind ebenso gut, bieten aber minimal weniger Grip für die Hand als die Tread-Modelle. Dennoch finden die Fingerkuppen guten Halt in den ovalen Mulden.

Fazit

Die „Answer Red Mist“-Kollektion setzt sich aus hochwertigen Bauteilen zusammen, die für eine Extraportion Style am Bike sorgen. Dabei können die Komponenten mit einer optimalen Funktionalität und einer erstklassigen Verarbeitung punkten. Gerade der ProTaper SL Carbon verbindet hohe Stabilität und Haltbarkeit mit einem geringen Gewicht. Während der Testphase fiel ohnehin der robuste Aufbau aller Komponenten auf, denn trotz recht hartem Einsatz waren keine schwerwiegenden Beschädigungen festzustellen. Wer also bereit ist, die doch recht fairen Preise für die jeweiligen Produkte zu zahlen, bekommt eine super Ausstattung für sein Bike, welche in passender Kombination auch noch für eine nette Optik sorgt. Aus diesem Grund erhält die „Answer Red Mist“-kollektion unsere Redaktionsempfehlung:

editors_choice

Wertung

90%
90%
Sehr gut
  • Design / Optik / Style
    9
  • Verarbeitung
    9
  • Funktion
    10
  • Stabilität
    9
  • Haltbarkeit
    9
  • Gewicht
    8
  • User Ratings (1 Votes)
    9.9
Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen