Wie ihr ein Innenlager montieren müsst, erfahrt ihr in dieser Anleitung. Gerade bei den geschraubten Varianten gibt es kleine Details zu beachten, damit das Ganze am Ende perfekt sitzt und fehlerfrei funktioniert. Außerdem erhaltet ihr einen Überblick über das benötigte Werkzeug und die Hilfsmittel, die ihr für die Montage des Innenlagers einsetzen solltet.

Innenlager montieren: Schnelle Installation ohne großen Aufwand [Anleitung]

Das Innenlager gehört zu den Verschleißteilen am Mountainbike und muss im Rahmen einer regelmäßigen Wartung oder eines Neuaufbaus gewechselt respektive montiert werden. Dabei sind bei den BSA-Modellen einige Punkte wie die Einschraubrichtung, die Anzahl der Spacer und das korrekte Drehmoment zu beachten. Wie ihr das Innenlager montieren müsst, zeigen wir euch deshalb in dieser Anleitung am Beispiel einer geschraubten Variante.

Welches Innenlager wird benötigt?

Bevor ihr das Innenlager montieren oder austauschen könnt, muss im Vorfeld geklärt werden, welche Variante in das Gehäuse passt. Dabei geben die Rahmenhersteller meist in den technischen Daten vor, ob es sich um ein BSA- oder Pressfit-Lager handelt. Das könnt ihr allerdings auch ganz einfach selbst herausfinden, denn wenn ein Gewinde vorhanden ist, kann nichts eingepresst werden. Pressfit-Lager kommen also bei Bikes mit glatter Innenwand des Tretlagergehäuses zum Einsatz. Die geschraubten BSA-Modelle sind hingegen für Rahmen mit Gewinden gedacht. Vor und Nachteile haben beide Varianten, wobei die geschraubten Lager unserer Ansicht nach einfacher zu handhaben sind. Zusätzliches Werkzeug zum Einpressen und ein Ausschlag-Tool entfallen bei der BSA-Variante. Dem gegenüber steht die womöglich geringere Steifigkeit der geschraubten Lösung. Wichtig bei den BSA-Lagern ist die Gehäusebreite, denn diese entscheidet, wie viele Spacer nötig sind. Mehr Details zum Innenlager findet ihr in unserem Ratgeber zur perfekten Konfiguration eines Custom-MTBs:

MTB selbst zusammenstellen: In 12 Schritten das perfekte Bike konfigurieren

Benötigte Werkzeuge und Hilfsmittel

Welches Werkzeug ihr benötigt, hängt von der Art des Innenlagers ab. Die Pressfit-Montage setzt spezielle Tools voraus, die ihr an anderer Stelle am Bike nicht wieder einsetzen könnt. Einfacher und auch günstiger ist dagegen die Installation eines BSA-Lagers. Dafür sind „nur“ ein Steckschlüsseladapter, ein Drehmomentschlüssel und etwas Fett notwendig.

Für ein BSA-Lager:

Für ein Pressfit-Lager:

Innenlager montieren: So geht`s

Die folgenden Schritte zeigen die Montage eines BSA-Innelagers. Wichtig ist – wie bei allen Arbeiten am Bike – die korrekte Installation, um die fehlerfreie Funktion zu gewährleisten.

Schritt 1: Um das Innenlager montieren zu können, sollte der Rahmen oder das Bike in einem stabilen Montageständer eingespannt werden. Das erleichtert die Handhabung ungemein.

Innenlager montieren: Schnelle Installation ohne großen Aufwand [Anleitung]

Schritt 2: Als Vorbereitung für die schnelle Montage, sollten die beiden Innenlagerschalen sortiert werden, denn die Eindrehrichtung ist auf beiden Seiten vorgegeben und muss eingehalten werden, damit sich während der Fahrt mit dem Bike nichts lösen kann. Dafür sind die Lagerschalen vom Hersteller beschriftet. Entweder wird „Right Side“ und „Left Side“ oder „Non-Drive Side“ und „Drive Side“ vorgegeben. Abschließend können auch gleich die Spacer aufgesteckt werden. Hierzu ist je nach Hersteller und Innenlagerbreite die korrekte Anzahl zu beachten, damit die Kettenlinie am Ende auch passt. In Falle des Alutech Fanes 5.0 ist das Gehäuse 73 Millimeter breit. Shimano gibt hierfür einen 2,5-Millimeter-Spacer auf der Antriebsseite vor. Ein Blick in die Anleitung des Innenlager-Herstellers hilft bei der Wahl der korrekten Anzahl an Distanzringen.

Schritt 3: Nun muss noch sichergestellt werden, dass sich kein Schmutz und keine Produktionsrückstände in den Gewindegängen des Rahmens befinden. Gegebenenfalls ist hier eine kurze Reinigung nötig.

Schritt 4: Obwohl das Shimano-Innenlager bereits ab Werk gefettet ist, empfehlen wir, die Gewinde im Rahmen zusätzlich mit Fett einzuschmieren. So ist sichergestellt, dass alles flächendeckend überzogen ist. Korrosion und Knacken wirkt ihr somit bereits bei der Montage des Innenlagers entgegen.

Schritt 5: Jetzt kann eine Innenlagerschale montiert werden. Wir starten exemplarisch mit der linken Seite, da hier keine Hülse und kein Spacer verbaut sind. Ganz wichtig: Auf der Nicht-Antriebsseite wird die Lagerschale im Uhrzeigersinn eingeschraubt. Das sollte in der Regel bis zu zwei Dritteln auch einfach mit der Hand funktionieren. Lässt sich das Lager schwer eindrehen, ist das Gewinde eventuell beschädigt oder verschmutzt. 

Innenlager montieren: Schnelle Installation ohne großen Aufwand [Anleitung]

Schritt 6: Um die Installation der Lagerschale abzuschließen, ist der Drehmomentschlüssel auf den korrekten Wert einzustellen (unsere Empfehlung: 40 Newtonmeter) und dann mit dem Adapter TL-FC-37 oder TL-FC-33 zu bestücken. Wer die letztgenannte Version einsetzt, muss vorher noch den Kunststoffring TL-FC25 hinzufügen. Selbiger liegt dem Zubehörpaket des Tretlagers bei.     

Schritt 7: Bei diesem Schritt ist die Lagerschale lediglich mit dem korrekten Drehmoment anzuziehen. Hierfür gibt Shimano 35 bis 50 Newtonmeter vor. Wir empfehlen einen Wert von 40 Newtonmetern.

Schritt 8: Die Installation auf der Antriebsseite erfolgt in ähnlicher Form. Dabei muss beachtet werden, dass die Hülse und der Distanzring auf bereits mit der Lagerschale verbunden sind. Anschließend gehört das Ganze so in das Innenlager eingeführt, dass die Hülse sauber in die linke Lagerschale gleitet ohne zu verkanten. Die Einschraubrichtung ist allerdings diesmal gegen den Uhrzeigersinn. Auch hier sollte sich das Lager zu zwei Dritteln mit der Hand eindrehen lassen.

Schritt 9: Dieser Schritt schließt die Montage des Innenlagers ab, denn hierbei muss nur der Drehmomentschlüssel auf die richtige Auslöserichtung gestellt und das Lager mit einer Anzugskraft von 40 Newton befestigt werden. 

Geschafft! Ihr habt nun das Innenlager sauber eingebaut. Damit ist die optimale Grundlage für die Installation der Kurbel geschaffen.

Innenlager montieren: Schnelle Installation ohne großen Aufwand [Anleitung]

Wer stattdessen ein Pressfit-Lager installieren muss, kann sich in der Basis an der Anleitung zum Einpressen eines Steuersatzes orientieren, denn der Vorgang ist ganz ähnlich. Benutzt aber hierzu unbedingt die passenden Einpressadapter, um die Lager nicht durch falschen Druck zu beschädigen.

In den kommenden Werkstattanleitungen zeigen wir euch passend zum Innenlager, wie ihr die Kurbel und die Kettenführung installiert.

Solltet ihr noch Fragen zum Thema „Innenlager montieren“ haben, nutzt bitte das Kommentarfeld unter dieser Anleitung. Wir helfen euch gerne!

Share.

Über den Autor

Antwort hinterlassen